Internationales Freundschaftsspiel der Bochum Miners

Anzeige
Bochum: Schultenhof |

Am Samstag, den 25.März 2017 veranstalten die Bochum Miners ein ganz besonderes Pre-Season Spiel. Ihre Gegnerinnen treten eine weite Reise an. Die Warschau Sirens machen sich auf den Weg nach Bochum, um am kommenden Samstag gegen die Miners zu spielen.

Die gesamte Veranstaltung steht unter dem Namen „Honor Game“, zu Deutsch: „Ehren Spiel“. Denn dieses Spiel ist nicht alltäglich, sowohl für die Gäste aus Polen, als auch für die deutschen Gastgeber. American Football ist in Deutschland noch lange nicht populär genug, dass Spieler von ihrem Sport leben könnten. Nur einige wenige Spieler erhalten eine finanzielle Vergütung, und das fast ausschließlich in den beiden höchsten Spielklassen der Herren. Die Damen hingegen können von so etwas nur träumen. Coaches, Vorstände und Betreuer arbeiten ausschließlich ehrenamtlich, Spielerinnen zahlen Beiträge, finanzieren ihre Ausrüstung selbst und müssen für die Teilnahme an Camps und Nationalmannschaftsmaßnahmen selbst aufkommen. Der Lohn für alle Beteiligten ist der gleiche – die Teilnahme am Spielbetrieb. Es ist die Ehre am Gameday auf dem Feld stehen zu dürfen, und die Möglichkeit zu haben, diesen wunderbaren Sport ausüben zu können. Nicht etwa wegen des Geldes oder Ruhms, sondern wegen der Liebe zum Spiel. Diese Liebe zum Spiel wollen die Bochum Miners und die Warschau Sirens am 25. März gemeinsam feiern.
Obwohl American Football gerade einen großen Boom erlebt, wissen viele Footballfans leider überhaupt nicht, dass auch Frauen diesen Sport erfolgreich betreiben. Auch wenn der Frauenfootball in Deutschland in den letzten 3 Jahren gewaltigen Zuwachs erhalten hat, ist die Ladiesfootball Gemeinde immer noch verhältnismäßig klein. Durch die Mannschaftsstruktur in diesem Sport ist es für viele Teams schwierig eine ausreichend hohe Spielerzahl vorzuweisen, was vor allem in der Anfangsphase einer Teamgründung ein großes Problem darstellt. Daher gibt es in Deutschland nicht nur die Möglichkeit den klassischen 11er Tackle-Football (DBL1) zu spielen, sondern auch eine leicht abgewandelte Version, den 9er Tackle-Football (DBL2). Das Bundesland NRW ist hier noch einen Schritt weiter gegangen und bietet die zusätzliche Möglichkeit einer 5er Tackle-Liga für Damen an. Dank dieser Möglichkeiten konnten sich in NRW relativ viele Damen-Teams entwickeln, und sich langsam an den Ligabetrieb herantasten und Jahr für Jahr weiter wachsen.
Bis zu diesem Punkt war es jedoch ein weiter Weg. Nach den ersten Teams bis Ende der 90er, gab es Anfang der 2000er Jahre in Deutschland nur ein paar dutzend Damenteams, von denen einige jahrelange Durststrecken ohne Spielbetrieb überstehen mussten. Diesen willensstarken, geduldigen und vor allem hartnäckigen Pionierinnen verdanken alle aktuellen Spielerinnen die Möglichkeit diesen wunderbaren Sport auf dem heutigen Niveau in Deutschland betreiben zu können.
Diese Möglichkeiten haben die Footballspielerinnen in Polen noch nicht. Es gibt gerade einmal zwei Teams mit schwankenden Spielerzahlen im ganzen Land, weshalb kein echter Ligabetrieb möglich ist. Die einzige Möglichkeit mit anderen Teams in Wettbewerb zu treten sind Scrimmages und Freundschaftsspiele meist auf internationaler Ebene.
Bereits im Juli 2014 versuchte Bochums Headcoach Lee Taylor das erste Mal Kontakt zu den Warschau Sirens aufzunehmen. Das Ziel war ein internationales Freundschaftsspiel der Bochum Miners mit den Warschau Sirens auf die Beine zu stellen. Im Oktober 2015 traf er während eines Camps in Berlin das erste Mal auf Spielerinnen der Warschau Sirens und tauschte Kontaktdaten aus. Im Januar 2016 wurde er dann zum ersten in Polen veranstalteten Frauenfootball Camp eingeladen. Nachdem dann schließlich zwei Spielerinnen der Miners an dem zweiten polnischen Frauenfootball Camp im Oktober 2016 teilnahmen, wurden die Pläne für ein gemeinsames Spiel konkreter. Im Januar 2017 stand dann endlich fest, dass das lang geplante Spiel am 25. März 2017 tatsächlich stattfinden wird.

Die Organisation dieses Spiels, und vor allem das überwinden diverser Hürden auf dem Weg dorthin, verlangten von allen Beteiligten erneut Hartnäckigkeit und viel Geduld. Der Lohn für all die Mühen wird das Spiel selbst sein.
Daher freuen sich die Bochum Miners besonders darauf die Warschau Sirens auf dem Schultenhof willkommen zu heißen, und hoffen auf viele neugierige Zuschauer die mit den Teams zusammen die Freude am Spiel teilen wollen.

Kick Off ist um 15 Uhr.
Der Eintritt beträgt 2€, für Kinder und Jugendliche unter 18 jahren ist der Eintritt frei.
Wie immer gibt es das Miners-Catering.

Bochum Miners auf Facebook
Veranstaltung Freundschaftsspiel
Warschau Sirens auf Facebook
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.