Nichts zu holen gegen Ex-Zweitligist: BWRFC – Wiedenbrücker TV 8:43 (5:26)

Anzeige
Gegen den Rückkehrer aus der zweiten Bundesliga, dem Wiedenbrücker TV, konnte der BWRFC am Samstag nicht für eine Überraschung sorgen. Der WTV startete furios und überrannte die BWRFC-Abwehr bereits bis zur vierten Minute zwei Mal und ging durch zwei erhöhte Versuche mit 14:0 in Führung. Nach diesem frühen Schock besannen sich die Blueshirts auf ihre kämpferischen Fähigkeiten und erreichten mehrmals die Wiedenbrücker 22 m-Linie, ohne sich allerdings entscheidend festsetzen zu können.

Nach einer längeren Verletzungsunterbrechung auf Seiten des BWRFC fanden die Gäste wieder eher ins Spiel. Ihre schnellen jungen Flügelspieler entwischten in der 29. Minute und der 31. Minute ihren Bewachern und erhöhten mit zwei weiteren Versuchen, einer davon erhöht, auf 26:0 für den Gast. Wie schon zu Beginn der Partie steckte der BWRFC auch diesen Doppelschlag weg und konnte in der 36. Minute endlich die ersten Punkte erzielen. Prop Falk Syberg, schon in Ibbenbüren erfolgreich, durchbrach die Wiedenbrücker Verteidigung und erzielte seinen zweiten Versuch in dieser Saison zum 5:26 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit gestaltete der BWRFC das Spiel gegen den Favoriten offener. Vivien Seelweger verkürzte in der 52. Minute mit einem Penalty-Kick auf 8:26. Doch bereits drei Minuten später erreichte der WTV das Bochum/Wittener Malfeld mit dem Versuch zum 8:31.

Im Rest der Begegnung konnten die Blueshirts zwar durch harten und fairen Kampf gefallen, das bessere Ende hatten aber die Gäste aus Ostwestfalen mit Versuchen in der 65. Minute (mit Erhöhung) und mit dem Schlusspfiff in der 80. Minute.

Jetzt gilt es für den BWRFC am nächsten Samstag beim Aufsteiger 1. RC Bielefeld mit dem zweiten Auswärtssieg Platz 4 in der Tabelle zu festigen.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Syberg, Tobias Merkendorff, Dirk Frase, Michael Krause, Christian Niederstraßer, David Nisch, Micha Gittinger, Lars Hönscher, Vivien Seelweger, Liam Doughton, Nils Nowakowski, Philippe Ader, Thorben Bekendorf, Nelson Schröder, Frederick Thesing, Lukas Buchmann, Max Nelle, Fabrizio Menga, Karsten Schulze-Braucks.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuch: Falk Syberg
Erhöhungen: - - -
Penalty Kick:Vivien Seelweger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.