Ruhr-Bochumer-Speedskater weiter auf Erfolgskurs

Anzeige
Ruhrboss erfolgreich aber nass!
Am Pfingstmontag gingen beim 63. Cologne Classic-Radrennen auch die Inlineskater an den Start. Trotz widriger Wetterbedingungen und der Masters Europameisterschaft im Marathon im italienischen Salerno am Vortag waren es 40 Frauen und 87 Männer, die sich unbeeindruckt vom Wetter, dem 2,2km langen Rundkurs gestellt haben.

Für die Bochumer Ruhrbosse gingen drei Teams mit 10 Herren sowie eine Dame an den Start. Das „Custom-Sport-Ruhrboss“-Profi-Team war besetzt mit Robert Woermann, Felix Goeke und Milan Gasic. Robert Woermann konnte trotz Sturz bis zum Ende ganz vorne mitfahren und erkämpfte sich am Ende den 7. Platz der Gesamtwertung und Platz 1 bei den Junioren A und somit sein bestes Ergebnis in dieser Saison. Auch Milan Gasic sicherte sich seine diesjährige Bestplatzierung beim Wettkampf in Köln. Er konnte die 6-köpfige Verfolgergruppe im Schlusssprint hinter sich lassen und sicherte sich Platz 9 in der Gesamtwertung und Platz 2 bei den aktiven Herren. Felix Goeke hatte am Anfang des Rennens mit Wadenproblemen zu kämpfen. Auch das restliche Rennen verlief nicht ideal für ihn. Nicht nur, dass er fast das gesamte Rennen alleine fahren musste, auch ein Sturz in der rutschigen 90-Grad Kurve und ein weiterer Massensturz vor ihm, der ihn in die Absperrgitter zwang und seine Schiene verschob, führten letztendlich dazu, dass er auf dem 31. Platz landete. Trotzdem konnte sich das „Custom-Sport-Ruhrboss“-Team aufgrund des Durchhaltevermögens der Sportler den Gesamtsieg in der Teamwertung sichern, sodass sie nun wieder die Teamwertung vor allen anderen neun Teams anführen. Das Team „Ruhrboss 03“ sicherte sich durch Torsten Rostock (17. Platz), Hans Schmitz (25. Platz), Andreas Klinkert (26. Platz) und Dieter Ebbinghaus (28. Platz) den 5. Platz in der Teamwertung. Schmitz und Ebbinghaus sicherten sich darüber hinaus Gold und Silber in der AK60. Jörg Halbe (46. Platz), Lutz Eisel (60. Platz) und Stefan Lauer (83. Platz) holten den 8. Platz in der Teamwertung. Ina Leukel (Custom Sport Team), die als einzige Frau für Ruhrboss an den Start ging, holte sich nach einem 54 minütigem Solorennen Platz 21 sowie Platz 2 bei den Juniorinnen B.

Nachdem die Skates, die Kugellager und die Rollen vom Regen gereinigt wurden, heißt es jetzt konzentrieren auf die NRW Landesmeisterschaft auf der Bahn am 06.06.2015 und die Deutsche Meisterschaft im Marathon am 07.06.2015 beide in Duisburg.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.