VfL spielt Saison-Generalprobe am 14. Juli gegen Aston Villa

Anzeige
Bereits am ersten Wochenende der Sommerferien (19. bis 22. Juli) startet der VfL Bochum in die nächste Zweitliga-Saison. Den prominenten Gegner für die Generalprobe hat der Verein jetzt bekanntgegeben.

Der Aston Villa FC aus Birmingham wird eine Woche vor Saisonstart der 2. Bundesliga zu Gast an der Castroper Straße sein. Die Begegnung gegen den Club aus der Premier League wird am Sonntag, 14. Juli, um 15.30 Uhr im Rewirpower-Stadion angepfiffen.

„Viele ältere VfLer schwärmen noch heute von den Spielen gegen die Engländer Anfang der 80er Jahre. Aber auch für die jüngeren Anhänger wird das Kräftemessen mit dem Traditionsclub aus dem Mutterland des Fußball ein interessanter Vergleich“, so VfL-Vorstandsmitglied Ansgar Schwenken. Vor 23 Jahren gab es das bis dato letzte Aufeinandertreffen der beiden Vereine – und das gleich zweimal: Am 5. August 1980 trennte man sich in Bochum mit 1:1, vier Tage später fand das „Rückspiel“ in Birmingham statt. Dort siegte Villa mit 2:1.

Nachdem der AVFC in dieser Saison den Klassenerhalt vorzeitig geschafft hat, wird einer der ältesten und renommiertesten Clubs der Insel auch in der kommenden Saison Mitglied in Englands höchster Liga sein. Aston Villa wurde 1874 gegründet, spielt seit 1897 im heimischen Villa Park und war sowohl Gründungsmitglied der englischen Football League (1882) als auch der Premier League im Jahre 1992.

Mit 20 Trophäen in den einheimischen Wettbewerben, darunter sieben englischen Meisterschaften und sieben FA-Cup-Triumphen, gehört Villa zu den vier erfolgreichsten englischen Clubs überhaupt. Zudem konnten die Villans 1982 durch ein 1:0 über den FC Bayern München den Europapokal der Landesmeister gewinnen. Im selben Jahr gewann man zudem den europäischen Super Cup gegen den FC Barcelona (0:1 / 3:0 n.V.). Die letzte bedeutende Trophäe in Aston Villas Sammlung ist der UI-Cup aus dem Jahr 2001.

Trainer der Engländer ist ein alter Bekannter aus der Bundesliga: Paul Lambert. Der Schotte spielte von 1996 bis 1997 für Borussia Dortmund und wurde mit dem BVB Champions-League- und Weltpokalsieger (1997). Prominentester Akteur dürfte derzeit der heiß umworbene belgische Nationalspieler Christian Benteke sein, der momentan mit 19 Treffern auf Platz 4 der englischen Torjägerliste steht. Weitere prominente Akteure sind die Iren Shay Given (Tor), Richard Dunne und Stephen Ireland sowie der niederländische Verteidiger Ron Vlaar, der australische Offensivallrounder Brett Holman plus die englischen Nationalspieler Gabriel Agbonlahor und Darren Bent.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.