Beschwingte Weihnacht mit dem MännerQuartett 1881

Anzeige
Konzerteinladung
 
Das MännerQuartett 1881 im Konzert
Frohlockende Engel verkünden das Motto einer festlich beschwingten Weihnacht.
Hoffentlich wird es ein besinnliches und friedliches Weihnachtsfest, denn diese Welt ist derzeit alles andere als friedlich und bräuchte ganz dringend mehr Nächstenliebe und Menschlichkeit …und das nicht nur zur Weihnachtszeit.

Genau dazu möchte das MännerQuartett 1881 Bottrop auch einen Beitrag leisten, denn Musik und Gesang sind länderübergreifende Botschaften, die die Herzen berühren und überall auf der Welt verstanden werden.
Daher lädt die Chorgemeinschaft am 14. Dezember 2014 zum Weihnachtskonzert in den Bottroper Saalbau ein, um die Freude der Erlösung einzuläuten.

Der Beginn ist um 17 Uhr und ab 16 Uhr ist Einlass, und das alles unter der Gesamtleitung von Musikdirektor Axel Quast und der bewährten Moderatorin Annika Boenigk.
Als ganz besondere Überraschung haben wir erstmals den Frauenchor der Polizei Duisburg zur musikalischen Unterstützung eingeladen.
1982 wurde die Chorgemeinschaft von einigen Ehefrauen der Sänger des Polizeichores Duisburg gegründet.
Ihr abwechslungsreiches Repertoire reicht von klassischer über kirchlicher Musik bis hin zu Klassikern der Rock- und Pop-Musik.
Daraus werden sie uns einiges an weihnachtlichem Liedgut präsentieren.
Gewisse Ängste sind also unbegründet, denn es sind weder schärferen Kontrollen noch Parkknöllchen zu erwarten.
Im ersten Teil singen sie uns u. a. das „Ave Maria“ von Giulio Caccini und den „Abendsegen“ von Humperdinck und im 2. Akt werden sie uns gekonnt englische Weihnachtsliteratur nahe bringen.

Als Experte am Klavier wird uns wieder einmal Martin Fratz im Konzert begleiten, der schon mehrmals bei uns gastierte und immer einen ausgezeichneten Eindruck hinterließ.
Dazu gesellt sich das Streichquintetts „De Pre`“ unter der Leitung der temperamentvollen ungarischen Geigerin und Konzertmeisterin Zsuzsa Debre, die mit ihrem Ensemble bei vielen Stücken tatkräftig aufspielen wird.

In diesem Zusammenhang wäre noch zu bemerken, dass es auch noch eine außergewöhnliche Instrumentausstellung zu bewundern gibt.
Denn der Geigenbauer Philippe Thöne, mit seinen wirklich passenden Namen, wird eine Auswahl seiner besonderen Instrumente persönlich präsentieren.
Sein klangliches Ziel ist die Optimierung von Streichinstrumenten, um den modernen Instrumenten den Ton der gereiften, alten Instrumente zu verleihen.
Während des Konzertes wird das Streichquintett De Pre` diese Einzelanfertigungen benutzen.

Vorher wird aber das MännerQuartett 1881 den Freunden der Chormusik noch mit einer Mischung aus altbewährten und neuen weihnachtlichen Liedern erfreuen.
Auch die Sänger bieten ein „Ave Maria“, diesmal allerdings von Karl May und „Lob den Herrn, meine Seele“, von Gerd Rabe.
Nach diesen einfühlsamen und besinnlichen Liedern, beendet das MännerQuartett den 1. Teil mit dem stimmungsvollen „Swinging Christmas“ von Otto Groll und startet nach der Pause mit den „Weihnachtsglocken“, „Hymne an die Nacht“ von Ludwig von Beethoven und der „Heil`gen Nacht, auf Engelsschwingen“ in die „Beschwingte Weihnacht.“
Am Ende des Programms erleben wir einen letzten Höhepunkt, wenn die Sängerinnen und Sänger gemeinsam auftreten und ihre Stimmen im Saalbau erschallen lassen.
Vor dem Heimweg werden wir dann gemeinsam mit unseren Zuhörern das traditionelle „Stille Nacht heilige Nacht“ singen, damit auch alle etwas Weihnachtsstimmung mit nach Hause nehmen können.

3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.