Tischtennis: Allgemeines Aufstiegsfeiern in Wanne

Anzeige

Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Am letzten Spieltag in der Tischtennisverbandsliga treffen zwei Mannschaften aufeinander, die ihr Ziel schon erreicht haben.

DSC Wanne-Eickel - VfB Kirchhellen
Sa., 18.4.18.30
Schaulaufen zum Abschluss einer für beide Mannschaften äußerst erfolgreichen Saison. Sowohl der Gastgeber und Tabellenführer als auch der VfB haben sich vorzeitig für die neue NRW-Liga qualifiziert und damit das angestrebte Ziel erreicht. So kann völlig befreit aufgespielt werden und das auf höchstem Niveau. Obwohl für beide nichts mehr anbrennen kann, wird den sicher zahlreichen Zuschauern bestimmt kein laues Freundschaftsspiel geboten. Immerhin möchte der langfristige Tabellenführer nun auch Meister werden, und der VfB möchte die ebenso knappe wie unglückliche 7:9-Hinspielniederlage kompensieren. So ganz nebenbei möchte man auch endlich mal gegen eine Mannschaft, die in der Tabelle weiter vorn steht, punkten. Denn, obwohl man das beste Satzverhältnis der gesamten Liga vorweisen kann, so war dem VfB doch nicht vergönnt, gegen einen unmittelbaren Konkurrenten im Aufstiegskampf zu gewinnen. Dass die Kirchhellener sich dennoch sicher für die neue Liga qualifizierten, lag daran, dass man gegen alle Teams ab Platz fünf gewann und damit bewies, niemanden auf die leichte Schulter genommen zu haben. So wird vor der gemeinsamen Aufstiegsfeier sicher ein spannendes und umkämpftes Spiel zu sehen sein. Einen schöneren Abschluss kann man sich als Sportler eigentlich nicht vorstellen.

Kreisklasse

VfL Hüls III - Herren IV
Für den Gastgeber geht es noch um den Sprung auf den drittletzten Platz, um die Position im Kampf gegen den Abstieg zu verbessern - für die Gäste hingegen nur noch um die Goldene Ananas. Dennoch: Abschenken gilt nicht!
DJK Olympia Bottrop - Herren III
Nachdem schon die Fünfte zuletzt im Derby erfolgreich war, will auch die Dritte einen versöhnlichen Abschluss, obwohl Rang 6 in der Endabrechnung schon lange unabhängig vom Ergebnis feststeht.
TTV GW Schultendorf V - Herren V
Schade: Auch im Falle eines Erfolges fehlt ein Punkt, um den direkten Abstieg zu verhindern. Erfahrungsgemäß könnte aber auch Rang elf zum Klassenerhalt reichen. Es gibt aber auch Stimmen, die es gar nicht so schlecht finden, dass der VfB im nächsten Jahr auch in der 2. Kreisklasse vertreten sein wird.
FC Schalke 04 V – Herren VI
Lange Zeit konnte man im Aufstiegsrennen mitmischen – ein Erfolg! Beim Tabellennachbarn geht es nun aber nur noch um einen ehrenhaften Abschied aus der Spielzeit
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.