ganz andere Sorgen .....

Anzeige
außerlandes machen Griechen - Russen und Ukrainer das Rennen... aber hier ... hier muss ich Euch von einem Seelenkummer berichten....

eine Freundin eröffnete mir ... das sie ein Mamma CA - also ein Krebs habe - und das sie das schon 3 Monate wisse - und die Entscheidung getroffen habe - keine lebensverlängernden Maßnahmen oder Therapien einzuleiten...


und ich - ich kann ihre Argumentation gut verstehen:....

noch keine 40, aber schon geschieden und vom dem Sohn getrennt - da er dem Vater zugesprochen wurde

Hartz 4 Existenz - da sich durch die Scheidung und das was "danach" noch alles kam ... eine psycholgische Erkrankung entwickelt hat und dann auch so "begutachtet "und "eingestuft" wurde

Familienzwist - Bruder und Mutter kaum Kontakt - Oma jüst verstorben und Vater Pflegefall


Ja- ich kann gut verstehen - das man nach solchen Erlebnissen - keine Freude am Leben haben kann

und das man zu Gott um eine Lösung bittet - die Durchtrennung des seidenen Fadens - weil man selbst nicht den Mut dazu gefunden hätte -

und das man die CHEMO und Ihren Folgen - die ENT -Weiblichung und die Qualen nicht ertragen möchte und die Therapie einem da mehr Angst als der unvermeidliche TOD machen kann -

und dennoch bin ich sehr betroffen und traurig - eine gute Freundin zu verlieren - da sogar mein Vertrauen an Gott nicht reicht - um bei einer 90% bösartigen Geschwulst auf eine Spontanheilungheilung zu hoffen -


erst letztes Jahr haben wir einen jungen Mann "verloren" - der auch Harz 4 war und aus Polen kam - und mit 21 den Schritt selbst getätigt hat - aus Ausweglosigkeit und Scham um die Schulden - die er hier schon gemacht habe - .....


das macht mich betroffen - sollte Arbeit soviel Mut und Selbstsicherheit geben ? wo ist die Liebe - der Zusammenhalt der Familie in solchen Fällen ? wo ist die Gesellschaft da ?

Glaube hilft mir da nur - den schmerzlichen Verlust zu überleben - jemand mit so einer Entscheidung" stehen "lassen zu können - aber auch nicht allein zu lassen
und er lässt mich mit einer Hoffnung zurück - das es Ihnen dann "besser ist" - bei Gott !

und hier in der Welt mit einer Enttäuschung zurück - über eine Gesellschaft und ein System - dass Menschenwürde schützen sollte - es aber nicht tut - nicht im Geringsten.....
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.