BWF: F 3 mit großem Kampf zum 1. Saisonsieg

Anzeige
 
1 - 0 Fuhlenbrock

Insbesondere aufgrund einer überragenden kämpferischen Leistung kam die Blau-Weiß Fuhlenbrocker F 3 gegen die F 4 von DJK Arminia Klosterhardt zu einem 3 – 2 (2 – 2) Auswärtssieg.

Von etlichen Ausfällen gebeutelt, fand sich die Fuhlenbrocker F 3 zu früher Morgenstunde auf der Platzanlage der Oberhausener ein, um im dritten Saisonspiel endlich den ersten Dreier einzufahren. Das Trainergespann Michael Hermann und Hendrick von Essen konnte dennoch eine schlagkräftige und hochmotivierte Truppe auf den Kunstrasen schicken.

Fuhlenbrock begann entschlossen, blockte den ersten Angriffsversuch der Platzherren ab und dann ging alles ganz schnell. Konter über die rechte Seite durch Noel, der mit dem Ball am Fuss allen Gegnern enteilt und eiskalt am Klosterhardter Keeper vorbei einschiebt.

Die Gastgeber schlagen zurück

Danach energisches Anrennen der Arminia. Eine Ecke landet fast direkt im Fuhlenbrocker Kasten. Die Blau-Weißen immer wieder mit viel Einsatz dazwischen, aber ohne für längerfristige Entlastung sorgen zu können. Die Gegenangriffe der Bottroper können nicht zu Ende gespielt werden und der Ball landet immer wieder schnell bei DJK. Keeper Massimo bekommt nun ordentlich zu tun, fischt aber alles ab, was Jeremy, Marius, Maurice B. und Max durchlassen.

Nach einer weiteren Oberhausener Ecke dann endlich wieder ein schöner Konter, aber Noel legt sich den Ball etwas zu weit vor. Eine Fuhlenbrocker Ecke segelt über „Freund und Feind" vorbei, der lauernde Tim verpasst den Ball nur knapp.

Dann wieder Ecke für die Arminia. Der Ball kommt auf den zweiten Pfosten, landet bei einem gegnerischen Spieler, der unbehelligt ausgleichen kann. Klosterhardt jetzt mit noch höherem Druck und deutlich mehr Ballbesitz, gegen verbissen kämpfende Blau-Weiße. Luca haut sich hinten richtig rein, Osman, Luke und Maurice T. geben im Mittelfeld alles, aber leider gibt es immer wieder schnelle Ballverluste. Nächste Ecke für die Arminia und fast eine Kopie des Ausgleichstreffers…langer Ball auf den zweiten Pfosten, wo ein Oberhausener Spieler lauert und dann steht es 2 – 1 für die Gastgeber. Da hatten die Jungs geschlafen.

Gegenstoß über Noel und Jeremy, die Arminia klärt im letzten Moment zur Ecke. Noel an der Fahne, packt seinen Zauberfuss aus und zirkelt den Ball direkt vom Eckpunkt in den gegnerischen Kasten. Ausgleich und kurz darauf Halbzeit.

Dramatische 2. Halbzeit

Das Spiel nimmt in der zweiten Halbzeit weiter an Dramatik zu. Fuhlenbrock kommt besser aus der Pause, setzt nun Klosterhardt unter Druck und kommt auch zu mehreren Ecken. Die Arminia bleibt mit Kontern gefährlich, scheitert aber an den Nerven oder an der Blau-weißen Abwehrreihe.

Fuhlenbrock jetzt aber mit mehr Zug zum Tor. Ein Tempo-Gegenstoß über Noel und Maurice B. führt zu einer weiteren Ecke. Energisches Sortieren von der Außenlinie. Noel führt aus, der Ball kommt irgendwie an etlichen Heim- und Gastspielern vorbei zum 2. Pfosten, wo der lauernde Marius, den Ball nur noch mit dem Knie über die Linie befördern muss. Spiel gedreht - Blau-Weiß wieder in Front, aber noch über zehn Minuten zu spielen.

Und jetzt entwickelt sich ein wahrer Krimi. Die Gastgeber im Vorwärtsgang, immer wieder mit dicken Chancen. Aber die Blau-Weißen wollen den Sieg jetzt nicht mehr herschenken, wehren sich mit "Klauen und Zähnen", aber immer fair. Luca und Jeremy werfen sich immer wieder dazwischen, da wird es auch schon mal rustikal – Befreiungsversuche über Noel und Maurice B. entwickeln sich auch zu guten Möglichkeiten alles klar zu machen, aber es bleibt knapp.

Immer wieder Gewusel vor dem Fuhlenbrocker Tor - Blau-Weiß bekommt aber immer wieder einen Fuss oder Bein dazwischen – Luke, Max, Maurice T., Jeremy…man kann gar nicht so schnell gucken, wie es im Strafraum hin und her geht. Massimo im Kasten mit titanischer Leistung heute. Nun Ecken-Festival für Klosterhardt….auf der Tribüne kollabiert der Bottroper Anhang ein ums andere mal. Soweit es die Schnappatmung zulässt, kommen vermehrt „Abpfeifen-Rufe" auf. Unglaublich, wie spannend ein F-Jugend-Spiel sein kann.

Dann ist Schluss und so mancher Stein plumpst so laut, dass man es bis Jacobi hört. Die Jungs haben alles gegeben, sind nass geschwitzt….der Anhang teilweise auch. Arminia unterm Strich mit mehr Spielanteilen und Chancen, aber gewonnen hat das Team mit dem größeren Willen. Zur Belohnung noch La Ola von der Tribüne und dann geht’s mit drei Punkten im Gepäck zurück nach Bottrop.

Gekämpft wie die Löwen und gewonnen haben: Massimo Z., Maurice B., Luca F., Luke S., Maurice T., Tim B., Jeremy B., Marius K., Max S., Osman S., Noel K.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.