F2-Jugend des VfB Kirchhellen feiert Turniersieg in Bochum-Harpen

Anzeige
  Dramatischer konnte das Drehbuch an diesem Turniertag für die F2-Jugend des VfB Kirchhellen nicht geschrieben werden. In einem packenden Finale gegen Hessler 06 sicherten sich die Kinder nach 8-Meterschießen den Turniersieg in Bochum beim TuS Harpen. Nach fast sechs Stunden Turnier tanzten und jubelten die Nachwuchskicker und bekamen als Belohnung einen großen Pokal.
Die Kirchhellener starteten gut ins Turnier. Zum Auftakt gab es in der Gruppenphase einen ungefährdeten 3:0-Sieg gegen TuS Eichlinghofen. Luca, Mats und Lasse trafen. Im zweiten Spiel stellte sich die Gastgebermannschaft TuS Harpen vor. Durch einen Treffer von Henry behielten die Blauen knapp mit 1:0 die Oberhand. Zwar verloren wir das letzte und dritte Gruppenspiel mit 0:2 gegen Holsterhausen, doch der Gruppensieg war uns schon im Vorfeld nicht mehr zu nehmen.
Zum Auftakt der Endrunde bekamen wir es mit dem TSV Ronsdorf zu tun. Henry und Lasse schossen eine 2:0-Führung heraus, der Anschlusstreffer von Ronsdorf zum 2:1 fiel zu spät. Dennoch es musste eine Leistungssteigerung her, wenn wir ins Halbfinale wollten. Der nächste Gegner Herne 57 war stark, unsere Chancen wollten wir in der Offensive suchen, das klappte. Die Partie lief wie am Schnürchen für den VfB Kirchhellen. Schon nach wenigen Sekunden erzielte Mats das 1:0. Im Anschluss erspielten sich die Kinder tolle Möglichkeiten. Lasse traf zum 2:0 und Henry krönte seine Halbfinalleistung mit dem 3:0, zuvor hatte er beide Treffer aufgelegt. Bosse hatte sogar noch das 4:0 auf dem Fuß. Ein toller Auftritt der Mannschaft.
Im Endspiel erwartete und dann die starke Mannschaft von Gelsenkirchen-Hessler. Ohne Gegentor und ohne Niederlage kam Hessler ins Finale. Das Endspiel wurde seinem Namen gerecht. Von Beginn an übernahm der VfB die Initiative und kreierte Chancen. Doch der sehr aufmerksame Torhüter von Hessler hielt einfach klasse. Das 1:0 fiel nach einer Standardsituation: Lasse verwandelte eine Ecke sehenswert direkt - ungläubiges Staunen auf der Trainerbank inklusive. Ebenfalls nach einer Ecke fiel der 1:1-Ausgleich für Hessler kurz vor Spielschluss. Etwas unglücklich für uns, aber kämpferisch verdient für Hessler.
Die Entscheidung musste nun im 8-Meterschießen her. Und das war Dramatik pur. Nachdem auf beiden Seiten fünf Schützen antreten durften stand es 2:2. Matty und Henry trafen. Vier Mal schepperte die Kugel insgesamt an den Pfosten! Weiter ging’s. Nach Reglement durfte nun wieder unser erster Schütze antreten: Lasse. Entschlossen legte er sich den Ball zurecht und drosch die Kugel mit der linken Klebe in die Maschen. 3:2 für Kirchhellen. Aber noch war das Spiel nicht vorbei. Hessler hatte noch die Chance zum Ausgleich: Harter Schuss, hoch angesetzt – doch unser Keeper Jannes riss die Hände hoch und konnte den Ball abwehren. Einfach gut gehalten! Zur Belohnung begruben die Kinder ihren Torhüter unter sich.
In Summe wurde der VfB Kirchhellen in der Endrunde immer stärker. Jannes im Tor war der gewohnt sichere Rückhalt für sein Team und hatte seinen großen Moment im Finale. Lennard war als Abwehrchef sehr aufmerksam und ließ im Zusammenspiel mit Nael, der alle Partien durchspielte und dabei unfassbar viele Wege machte, nichts anbrennen. Für alle Standardsituationen empfiehlt sich immer wieder Matty, der flexibel im Mittelfeld alle Positionen bekleiden kann. Mit Bosse haben wir einen großen Spieler, der jederzeit im Feld und Tor einsetzbar ist und noch näher an die Mannschaft rücken wird. Auf den Außenbahnen waren Henry und Lasse im ganzen Turnier gesetzt und enorm torgefährlich. In der Zentrale verrichtete Luca Defensivarbeit und gestaltete das Spiel für die Offensive mit einigen Vorstößen noch variabler. Mats agiert in der Spitze gewohnt zuverlässig im Torabschluss und sehenswert trickreich.
Kader: Jannes, Lennard, Nael, Lasse, Henry, Luca, Mats, Matty, Bosse.
Co-Trainer: Julian, Luca E.
Tore: Luca, Mats (2), Lasse (5), Henry (4), Matty.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.