Familienfest schlägt Regen 3:2

Anzeige
Verdienter Erfolg für Fuhlenbrock

Samstag, 9.09. um 9 Uhr 30: Noch ist eine halbe Stunde Zeit vor dem Beginn des blau-weißen Familienfestes. Es schüttet und kurz nach Beginn um 10 Uhr 05 geht der Regen auch mit 1:0 in Führung.

Dieser blöde Regen ist einer dieser unangenehmen Gegner, den man nie so richtig zu packen kriegt und am liebsten vom Platz jagen möchte. Aber so leicht gibt sich das Familienfest nicht geschlagen. Die Mädchen- und Frauenabteilung hat alles aufgeboten, um zurück ins Spiel zu kommen: Spielmobil, Hüpfburg, Schminken, Flohmarkt, Torwandschießen und und und.

Gegen Mittag erzielt das Familienfest den verdienten Ausgleich. Die ersten Kids sind geschminkt. Dosenschießen und Fußballdart sind der Renner. Fotos von den neuen Trikots werden gemacht und Fuhlenbrock geht sogar mit 2:1 in Führung: Der neue Ausrüster und die Sponsoren treffen ein. Dem SV Blau-Weiß Fuhlenbrock ist es gelungen alle 25 Mannschaften von den Bambinis bis zu den alten Herren mit einem einheitlichen Trikotsatz auszustatten - eine starke Teamleistung in Zusammenarbeit mit dem Ausrüster Jako, Teamsport Philipp und Rosbacher zur verdienten Führung in Hälfte eins.

In der Halbzeitpause scheint endlich mal die Sonne. Das Familienfest bestimmt nun das Spielgeschehen, der Regen wird zurückgedrängt. Lostrommel und Zuckerwatte kreisen um die Wette und geben nochmals alles. Doch wie befürchtet kommt dieser doofe Regen zum Ausgleich, als ob ein Eimer Wasser pro Fußballstiefel nicht schon genug wäre. Einen Moment ist das Fuhlenbrocker Familienfest verunsichert, aber mit der Vorführung der Tanzschule Jörgens und mit den Gospelchören FourFun-Ensemble und Gospel-Inspiration steigt die Stimmung wieder.

Herzlicher Höhepunkt ist das Eintreffen der Seniorinnen und Senioren aus einem Bottroper Altenheim, die sich vom Regen nicht beeindrucken lassen und viel Freude bei diesem Fußballfest haben.

Von der Bank bringen noch DJ Tobi, Schlagersänger Kai van Zwamen und Folksänger Marco Rottmann Bewegung ins Spiel. 17 Uhr 30: Die Preise der Tombola werden ausgegeben – Volltreffer zum 3:2. Jetzt hat der Regen keine Chance mehr. Und Trainerin Messa Hoffmann Kovac bringt noch einen Joker: Die Cocktailbar macht auf.

Schlussendlich geht der Sieg des Familienfestes hundertprozentig in Ordnung. Dem Team um Messa, der Mädchen- und Frauenabteilung und den zahlreichen helfenden Händen ist dieser Erfolg zu verdanken. Die Siegprämie geht an Kinder in Bosnien. Mit besserem Wetter wäre der verdiente Sieg des Familienfestes noch deutlicher ausgefallen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.