Jos Prigge erkämpft Platz 7 beim Bundesoffenen Turnier in Backnang Albin Tahir auf Platz 9

Anzeige
Es war ein ernüchterndes Ergebnis beim Landesoffenen Turnier in Essen am
letztem Wochenende. Nicht nur krankheitsbedingt sanken die Chancen auf
die Medaillenplätze für den JC-Nachwuchs. Jos Prigge und Ann-Carolin
Sudeick verletzten sich während ihre Kämpfe und schieden vorzeitig aus
dem Turnier aus. Für Anna Hinzer und Ilias Vinajev war die Konkurrenz an
diesem Tag zu stark. Auch Neuzugang Albin Tahiri blieb unter seinen
Möglichkeiten. Die einzige Platzierung für den JC gelang Timo John in der Gewichtsklasse bis 40 Kilogramm. Nach einer Auftaktniederlage, wo Timo noch zu verhalten kämpfte, siegte er in der Trostrunde insgesamt 4 Mal und sicherte sich den Einzug ins kleine Finale um den dritten Platz. Auch hier konnte er mit einer großen Wertung frühzeitig in Führung gehen und bis zum Ende der Wettkampfzeit halten.

Erfreulicher verlief das Turnier in Backnang, für das die beiden JCler
Jos Prigge (-37kg) und Albin Tahiri (-55kg) durch die
Bezirkskadertrainer nominiert wurden. In dieser Altersklasse ist es eins
von insgesamt drei Turnieren, welche die zuständigen Bundestrainer zur
Sichtung nutzen.
Jos startete mit einer Niederlage in, der 31 Teilnehmer starken
Gewichtsklasse bis 37 Kilogramm in das Turnier. In der Trostrunde konnte
er, 4 Kämpfe für sich entscheiden, darunter auch gegen direkte Konkurrenz
aus dem eigenen Landesverband. Damit konnte er sich auf Rang 7 vorkämpfen.
Albin Tahiri wurde in der Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm neunter. Nach
2 Siegen in der Hauptrunde stand Albin im Viertelfinale. Hier musste er
sich seinem Konkurrenten aus Rüsselsheim geschlagen geben. Auch in der
Trostrunde unterlag im landesverbandinternen Duell seinem Kontrahenten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.