Mareike Ressing vom LC Adler Bottrop holt sich auch den Vize-Weltmeistertitel über 10.000 m

Anzeige
Lyon (Frankreich): Stade Pierre Duboeuf | Nach dem großartigen Gold-Erfolg von Mareike Ressing bei den Senioren-Weltmeisterschaften im französischen Lyon über 5.000 m am letzten Samstag holte sich die Bottroperin zwei Tage später auch noch die Silbermedaille, diesmal über 10.000 m. Innerhalb von zwei Tagen zweimal Edelmetall über die langen Strecken … eine extrem starke Leistung der Adler-Athletin, die auch in ihrem zweiten Rennen von Anfang an den Takt mit angab. Bei „norddeutschem Schmuddelwetter“ (22 Grad, windig und bedeckt) gingen die 19 Läuferinnen in der Altersklasse W45 auf die Strecke im Stade Pierre Duboeuf. Bis 2.500 m verlief das Rennen für Mareike eher als Bummelrennen, danach setzte sich sie jedoch ab und machte Tempo bis 5.000 m. Doch die Französin Zohra Graziani blieb ihr auf den Fersen und überholte sie schließlich. Mareike konnte dieses Duell noch bis 8.000 m mithalten, danach musste sie die Verfolgung abreißen lassen. „Die Beine wollten nicht den richtigen Gang finden …“ Und so kam sie dann nur 7 sec hinter der führenden Französin in 38:08,53 min ins Ziel. Die drittplatzierte Chinesin Hong Li holte Bronze in 38:54,85 min. Ihr Fazit zu dieser Weltmeisterschaft „Zwei Tage sind schon sehr kurz als Pause zwischen 5.000 m und 10.000 m aber ich habe am Montag Silber gewonnen und nicht Gold verloren.“ Mit diesen Worten und einem „Au revoir Lyon“ ging es dann am späten Montagabend zurück nach Bottrop.
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.