WLT feierte Richtfest des Proben- und Logistikzentrums

Anzeige
Vertreter von WLT, Stadt, Bezirksregierung und Ausführenden feierten das Richtfest.

Fünf Monate nach der Grundsteinlegung feierte das Westfälische Landestheater (WLT) gestern (5. September) das Richtfest seines neuen Proben- und Logistikzentrums. Das Gebäude entsteht direkt gegenüber dem WLT auf dem ehemaligen Ascheplatz der SG Castrop.

Als "wegweisendes Bauprojekt" bezeichnete Günter Wohlfarth, geschäftsführender Direktor, das Zentrum. Ist das WLT bisher noch mit seinen Aufführungs-, Proben- und Lagerräumen auf fünf Standorte in Castrop-Rauxel und Herne verteilt, werden bald alle Räumlichkeiten am Europaplatz angesiedelt sein. Hinzu kommen Abstellflächen für das Containerverteilsystem und die Zugmaschinen.
"Es kamen Siege, es kamen Krisen, doch das Theater hat bewiesen, dass zäher Fleiß und Zuversicht und die Erfüllung seiner Pflicht die Schwierigkeiten meistern kann", lauteten einige Zeilen des Richtspruchs von Bauleiter Norbert Bengfort, bevor er das Gebäude mit einem Glas Wein einweihte.
Auch Wohlfarth erinnerte an die schwierige Entstehungszeit. "Vor vier Jahren haben wir mit den ersten Überlegungen begonnen, und die wenigsten haben uns die Realisierung zugetraut." Durch die Bündelung aller Kräfte werde es aber nun verwirklicht. Dafür dankte Wohlfarth unter anderem der Stadt, der Bezirksregierung und dem Land, das sich mit einer Fördersumme von 736.000 Euro an den Gesamtbaukosten von 1,5 Millionen Euro beteiligt hat.
Die Inbetriebnahme des Proben- und Logistikzentrums und die Einweihungsparty, zu der Wohlfarth bereits einlud, sind für Ende des Jahres geplant.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.