Brand in der Friedrich-Fröbel-Schule

Anzeige
Heute, gegen 00.20 Uhr, erhielt die Polizei in Oer-Erkenschwick einen Einbruchs-/Brandmeldealarm eines Geschäftes auf der Auguststraße. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass die Türscheibe des Geschäfts eingeworfen worden war. Im Inneren konnten sie einen Brandsatz feststellen, der sich glücklicherweise nicht umsetzte.

Kurze Zeit später, gegen 0.50 Uhr, erhielt die Polizei den Hinweis, dass es in der Friedrich-Fröbel-Schule auf der Stimbergstraße brennen würde. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, stand das Dach der Schule bereits in Flammen. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass sich der Brand weiter ausdehnte und konnte ihn löschen. Teile der Dachkonstuktion brachen in sich zusammen.

Das Fachkommissariat für Branddelikte hat die Ermittlungen aufgenommen. Zusammenhänge zwischen den beiden Bränden werden zur Zeit geprüft. Bei einer ersten Begehung der Friedrich-Fröbe-Schule konnten die Brandermittler keine objektiven Spuren feststellen, die den Rückschluss auf eine Brandursache zuließen. Zur Festellung der Brandursache und des Brandschadens werden die Ermittler den Brandort am 9. Dezember mit einem Brandsachverständigen aufsuchen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.