Briefwahlbüro noch bis 20. September geöffnet

Anzeige
Bundestagswahl 2013. Foto: Florentine/ pixelio.de
Über 2.900 Wahlberechtigte haben bis Dienstag, 3. September, die Briefwahlunterlagen vom Wahlamt für die Bundestagswahl erhalten beziehungsweise im Briefwahlbüro des Rathauses ihre Stimmen abgegeben.

Bei der Bundestagswahl im Jahr 2009 betrug der Anteil der Briefwähler insgesamt fast 21 Prozent. Der „lebhafteste“ Tag war Montag, 2. September, an dem das Wahlamt 557 Briefwahlanträge bearbeitet hat: Die Mitarbeiter des Wahlbüros haben 327 Wahlunterlagen per Post versandt, 230 Wählerinnen und Wähler waren persönlich im Briefwahlbüro. Eine Ursache für den regen Besuch im Briefwahlbüro könnte das „Fernsehduell“ zwischen Angela Merkel und Peer Steinbrück gewesen sein.

Noch bis einschließlich Freitag, 20. September, 18 Uhr, haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ihre Briefwahlunterlagen zu beantragen bzw. gleichzeitig ihre Stimme im Briefwahlbüro des Rathauses abzugeben.

Das Briefwahlbüro ist auch am kommenden Samstag von 10 bis 12 Uhr und ansonsten zu folgenden Zeiten geöffnet:

montags bis mittwochs 8.30 bis 12.00 und 14.00 bis 16.00 Uhr
donnerstags 8.30 bis 12.00 und 14.00 bis 18.00 Uhr
freitags 8.30 bis 12.00 Uhr (am 20.9. bis 18.00 Uhr)
Samstag 7. und 14.9. 10.00 bis 12.00 Uhr

Um Kosten einzusparen und weil die Resonanz in den vergangenen Jahren eher gering war, wird es zur diesjährigen Bundestagswahl am Sonntag, 22. September, keine Ergebnispräsentation im Sitzungssaal des Rathauses geben. Die Bürgerinnen und Bürger haben allerdings die Möglichkeit, die Ergebnisse über die Internetseite der Stadt Datteln – www.datteln.de – einzusehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.