14.Feb.2016: Ungewöhnliche Papierkunst und emotional temperamentvolle Klänge in der kunstDOmäne

Anzeige
Dortmund: kunstDOmäne |

KuuKu (Kunst und Kulinarisches) im Atelierhaus kunstDOmäne entwickelt sich zum Nordstadt-Geheimtipp:

Am 14. Februar präsentiert Uwe Schönfelder in dem lichtdurchfluteten Treppenhaus ungewöhnliche Papierkunst. Für seine zwei, teils dreidimensionalen Papierobjekte setzt er selbstgefertigtes Kleister-, Spachtel-, Suminagashi- und Marmorpapiere ein, die er mit verschiedenen Verfahren herstellt. Für seinen Papiercollagen verwendet er auch handgeschöpfte Marmorierpapiere der Künstlerin Ursula Schmidt-Troschke aus Essen, die sie aus der Loktapflanze herstellt. Der gelernte Buchbinder und Sozialpädagoge zeigt darüber hinaus buchstäblich viel“fältige“ Origamiarbeiten – dank seiner Unikatpapiere interessante Interpretationen verschiedener Designer.

Peter Sturm, Musiker und Schauspieler, wird optisch/akustische Kostproben seines breiten Repertoires geben: emotional wandelbar, temperamentvoll – einfach grandios. Das Multitalent wechselt scheinbar mühelos Rollen und Charaktere, verblüfft in mehreren Sprachen. Neben Deutsch beherrscht er Englisch, Griechisch, neun deutsche Dialekte
Jodeln, Bauchreden, Scat sowie Akkordeon, Gitarre und Geige.
Peter Sturm

Natürlich können die Kulturhungrigen darüber hinaus alle 7 Ateliers aufsuchen und – der Name ist Programm – Kulinarisches kosten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.