MSA-Siedlung Scharnhorst feierte 60 Jahre

Anzeige
Fassanstich
Dortmund: Hauptschule Scharnhorst | Freitag nach den Eröffnungsreden von OB Sierau, MdB Poschmann, Bezirksbürgermeister Pasterny und Ingulf Scholz im Kittel mit Federbusch als Vertreter des Bergbaus legte der OB einen gekonnten Fassanstich hin. Er und die Bundestagsabgeordnete Poschmann waren durch das angelegte Geschenk – ein Arschleder als Zeichen des Bergbaus - etwas gehandikappt. Zünftig begleitet wurde die Zeremonie durch Little-John´s Jazzband. Freitagabend überzeugte die Partyband Powerplay und Bauchredner Markus mit Vogel Charlie die Anwesenden, die überwiegend tanzten.
Samstag begann um 10 Uhr der 1. JJJC – Scharnhorst mit Judo- und Jujutsuvorführungen, die Bundeswehr hatte einen Infostand und die DLRG präsentierte sich. Gegen Mittag wurde es voller mit der Aktion der DJK Eintracht Scharnhorst und dem Stadtsportbund, die eine Minisportabzeichen-Abnahme mit Urkunden für 3- bis 6-jährigen Kinder ausführte. Als Kindergarten mit der größten Beteiligung erhält der Franziskus-Kindergarten einen Preis. Der DJK Eintracht präsentierte anschließend den DJK-Zirkus. Die Scharnhorster konnten sich wieder so richtig ausrocken als am Abend das Zelt von der Kultband „Birdie“ gefüllt wurde.
Sonntag fand um 11 Uhr ein gutbesuchter Ökumenischer Gottesdienst statt, der durch musikalische Einlagen u.a. dem ökumenischem Chor aufgelockert wurde. Am Nachmittag zogen die Falken ein Kinderfest auf und sorgten so für ein buntes Bild auf der Festwiese. Unterstützt wurde das bunte Bild von jungen Cheerleadern. Am Nachmittag zeigten die Tanzmariechen der Karnevalgesellschaft Grün-Gold ihr Können in verschiedener Kostümierung mit einem Feuerwerk an Tanzdarbietungen und geradezu akrobatischen Körperbewegungen und füllten das Zelt. Danach erschien die BvB-Emma, ließ sich mit kleinen und großen Fans ablichten und gab Autogramme auf Karten und Kleidungsstücken. Begleitet wurden sie von jungen Cheerleadern in ihren bunten Tanzkostümen, die dann im Zelt mit einer Vorführung überzeugte. Zum Abschluss konnte die ältere Gruppe der Cheerleader von den „United Cheer Sports“ wegen der zu geringen Festzelthöhe auf der Wiese dem staunenden Publikum ihre menschlichen Pyramiden und Salti zeigen. Aufgrund der Vielfalt und der schönen bunten Bilder konnte man von einem gelungenen Geburtstag sprechen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.