Beim Gassi-Gehen Auto geknackt

Anzeige

Die Polizei hat am Samstagnachmittag (25. Juni) in Dortmund-Hörde einen mutmaßlichen Pkw-Aufbrecher festgenommen.

Eine 33-jährige Dortmunderin hatte ihr Auto an der Robert-Schumann-Straße abgestellt, ging mit ihrem Hund Gassi und beobachtete ein schwarzes Cabrio das neben ihrem Fahrzeug hielt. verdächtig, dachte sie, ging zurück zu ihrem Auto und sah, Scheibe zerbrochen und Handtasche weg. Die 33-Jährige rief sofort die Polizei.Die entdeckte kurze Zeit später an der Phönixseestraße ein Cabrio, auf das die Beschreibung der Zeugin zutraf. Ein Mann guckte durch das Fenster eines in der Nähe geparkten Fahrzeugs. Die Beamten kontrollierten ihn. Bei der Durchsuchung des 58-jährigen polizeibekannten Mannes aus St. Goar (Rheinland-Pfalz) fanden sie einen Schraubendreher, bei der Durchsuchungdes Autos einen weiteren Schraubendreher sowie eine Handtasche, die zu der Beschreibung der 33-Jährigen passte. Den mann nahmen die Beamten daraufhin fest. Beim freiwilligen Drogenvortest bestand der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand (und Auto gefahren war). Deshalb wurden eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Er musste anschließend den Weg ins Polizeigewahrsam antreten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen musste er von dort entlassen werden. Die Ermittlungen dauern an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.