Reifen beschädigt

Anzeige
Auf einen Helden traf ein Missetäter, der in Hörde mehrere Reifen beschädigt haben soll. Ein Zeuge war gegen 19.15 Uhr auf den Mann aufmerksam geworden. Zunächst hatte der Dortmunder an seinem in der Kleinen Gildenstraße geparkten Auto beschädigte Reifen entdeckt.
Als er sich umschaute, hörte er plötzlich ein Zischen und bemerkte einen Unbekannten, der an einem anderen Auto hockte. Was er dort tue, fragte er ihn. Daraufhin lief der Unbekannte mit einem Messer drohend auf den Zeugen zu. Der aber konnte ihm, nach Polizeiabngaben, das Messer aus der Hand schlagen und den Tatverdächtigen festhalten. Er rief die Polizei.
Die Beamten nahmen den 38-jährigen Täter sofort fest. Er habe einen stark alkoholisierten Eindruck gemacht und sich wenig kooperativ gezeigt. Ein freiwillig durchgeführter Atem-Alkoholtest hätte ein deutlich positives Ergebnis aufgewiesen. Als die Polizisten die Umgebung nach weiteren
beschädigten Fahrzeugen absuchten, fanden sie beschädigte Reifen an
sechs Autos und einem Lkw. Betroffen waren die Kleine Gildenstraße,
die Gildenstraße und die Graudenzer Straße. Den Sachschaden schätzt
die Polizei auf insgesamt rund 2.500 Euro.
Den 38-Jährigen brachten die Polizisten anschließend ins
Polizeigewahrsam. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen musste
er von dort entlassen werden. Die Ermittlungen dauern an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.