Versuchter Überfall

Anzeige

Nach einem versuchtem Raubüberfall in der Benninghofer Straße am
Samstag (12.) sucht die Polizei nun nach Zeugen. Ein Tatverdächtiger
flüchtete unerkannt.

Eine 28-jährige Dortmunderin habe nach eigenen Angaben gegen
16.20 Uhr an der Haltestelle Hörder Kampweg gestanden. Sie telefonierte
mit ihrem Handy. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite bemerkte sie
einen ihr unbekannten Mann.
Plötzlich sei dieser über die Fahrbahn direkt auf sie zugegangen, habe nach ihrem Handy gegriffen und dessen Übergabe gefordert. Die Frau weigerte sich und drehte sich zur Seite.
Unerwartet habe der Täter dann von ihr abgelassen und sei zurück auf die
andere Straßenseite gefüchtet und von dort weiter über die Langobardenstraße
in Richtung Auf der Kuhweide gerannt.
Zeugenangaben zufolge war der Tatverdächtige etwa 20 Jahre alt und
175 bis 180 cm groß. Er sei dünn und habe eine Jogginghose sowie ein helles Kapuzensweatshirt getragen. Die Kapuze hätte er über den Kopf gezogen. Laut Zeugenaussagen soll er südländisch ausgesehen haben. Die Polizei bittet Zeugen sich bei der Kriminalwache in Dortmund unter Tel.132-7441 zu melden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.