Unbekannter wirft kiloschweren Stein auf fahrendes Auto

Anzeige
Die Polizei sucht einen Steinewerfer. (Foto: Magalski)
Das hätte viel schlimmer ausgehen können: Ein Steinwurf auf ein fahrendes Auto in Deusen beschäftigt die Polizei. Nun werden Zeugen gesucht.

Am Mittwochabend (3. Mai) hat ein knapp 5 mal 10 cm großer Stein die Windschutzscheibe eines Autos in der Lindberghstraße getroffen. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

Der 30-jährige Dortmunder war über die Lindberghstraße in Richtung Osten gefahren. Gegen 18.05 Uhr befand er sich in Höhe der Parsevalbrücke, als ein Stein plötzlich den BMW traf. Der Stein beschädigte dabei die Windschutzscheibe nicht unerheblich. Der Fahrer hielt seinen Pkw augenblicklich an. Als er ausstieg erkannte der Dortmunder sofort weitere Steine am Fahrbahnrand.

Der 30-Jährige sah sich weiter um und erkannte auf der Bahnbrücke eine unbekannte Person. Hierbei könnte es sich um den mutmaßlichen Tatverdächtigen handeln. Er wird als stämmig und etwa 1,80 m groß beschrieben. Zur Tatzeit war er mit einer braunen Regenjacke bekleidet. Der Mann flüchtete über die Parsevalbrücke in Richtung Norden.

Zeugen melden sich bei der Polizeiwache Nord unter 0231-132/2321.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.