"Ab ins Beet": Lütgendortmunder Ferienspiele beginnen

Anzeige
Das Programm für die Lütgendortmunder Ferienspiele stellten Manuela Kiess (l.), Andreas Rey (3.v.l.) und Lars Hilverling (r.) vom Jugendamt gemeinsam mit dem Vorsitzender der IG Lütgendortmunder Vereine, Reinhard Sack (2.v.l.), vor. (Foto: Schütze)

Sie bauen Insektenhotels, konstruieren Vogelhäuser, nähen Lavendelsäckchen und Übernachten im Kleingarten: Die kleinen Besucher der Lütgen­dortmunder Ferienspielen gehen ab Montag (13.7.) auf Entdeckungsreise in der Natur.

Das Motto ist dabei Programm: „Kleine Gärtner, ab ins Beet! Mit Schippe und Eimer wird gesät!“ heißt es zwei Wochen lang bei der großen Ferienaktion, die die Jugendfreizeitstätte gemeinsam mit der IG Lütgendortmunder Vereine auf die Beine stellt. Mit im Boot ist der Gartenverein Lütgendortmund-Nord, dessen Anlage an der Dellwiger Straße im vergangenen Jahr bundesweit ausgezeichnet wurde.
Unter fachlicher Anleitung basteln die Ferienkinder Blumenampeln, bepflanzen Blumenkästen und bauen einen Leiterwagen.
Doch auch, wer zwischendurch mal keine Erde unter den Fingernägeln spüren möchte, ist an der Jugendfreizeitstätte am Marienborn gut aufgehoben. Hüpfburg und Rollenrutsche gehören von 10 bis 15.30 Uhr zur Standard-Ausrüstung eines jeden Ferientages.
Ausflüge, Übernachtungsaktionen und eine Gartenrallye komplettieren das Angebot der Ferienspiele, die am 24. Juli enden.
Eröffnet werden die Ferienspiel am Montag (13.7.) um 11 Uhr durch den Schirmherrn, Bezirksbürgermeister Heiko Brankamp. Danach heißt es Vorhang auf fürs Kindertheater. Der Titel des Stücks stimmt schon mal ein auf die „grünen“ Ferienspiele: „Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht“.

Lütgendortmunder Ferienspiele, 13. - 24. Juli, montags bis freitags, 10 bis 15.30 Uhr an der Jugendfreizeitstätte Lütgen­dortmund, Marienborn 10,
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.