Hakimi kommt, Yarmolenko geht - Personalkarussell dreht sich beim BVB

Anzeige
Im Beisein von BVB-Sportdirektor Michael Zorc (r.) unterschrieb Achraf Hakimi einen Vertrag in Dortmund. (Foto: BVB)

Bei Borussia Dortmund dreht sich das Personalkarussell. Auf Leihbasis kommt Abwehrspieler Achraf Hakimi von Real Madrid, dagegen verlässt Andrey Yarmolenko den Klub.

Borussia Dortmund leiht den marokkanischen Nationalspieler Achraf Hakimi mit sofortiger Wirkung von Champions-League-Sieger Real Madrid bis zum Ende der Saison 2019/2020 von Real aus. „Achraf Hakimi ist ein junger, sehr dynamischer Außenverteidiger, der bei Real Madrid und in der marokkanischen Nationalmannschaft schon auf höchstem Niveau gespielt hat“, sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc in einer Pressemitteilung des Vereins. 

Hakimi von Real ausgeliehen

Hakimi kam in der vergangenen Saison unter Trainer Zinedine Zidane für Real Madrid neun Mal in der spanischen Liga (2 Tore), fünf Mal in der Copa del Rey und zwei Mal in der Champions League zum Einsatz. Während der WM in Russland bestritt er alle Partien Marokkos über die volle Distanz. Hakimi wird während der USA-Reise (18.-26. Juli) zum BVB-Kader stoßen.

Yarmolenko zu West Ham United

Offensivakteur Andrey Yarmolenko (28) wechselt mit sofortiger Wirkung zum englischen Premier League-Klub West Ham United, berichtet der BVB weiter. Der ukrainische Nationalspieler war im Sommer 2017 von Dynamo Kiew zu Borussia Dortmund gewechselt und bestritt sechs Champions-League-Spiele (1 Tor), 18 Bundesliga-Partien (3 Tore) und zwei DFB-Pokal-Begegnungen (2 Tore) für Borussia Dortmund. „Wir bedanken uns bei Andrey für sein Engagement und wünschen ihm und seiner Familie alles Gute für die Zukunft“, betont BVB-Sportdirektor Michael Zorc. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.