3. Januar: Feuchtfröhliche Comedyführung in der Hausbrauerei

Anzeige
Lars Hohlfeld kennt sich aus.
Wer beim Wort "Brauseminar" alle Ohren spitzt und Comedy mag, kann das beides miteinander verbinden, beim lustigen Comedy Brauseminar mit Aha-Effekt-Garantie am Sonntag, 3. Januar, um 14.30 Uhr und um 15.30 Uhr in der Haus-Brauerei Zum Schlüssel, Bolker Straße 41-47.

„Feuchtfröhlich“ verbindet Humor mit Fachkenntnis zu bestem Infotainment. Knapp ein Stündchen nimmt man sich Zeit und wird im Handumdrehen zum Kenner der (Alt)-Bierherstellung.
Lars Hohlfeld, exklusiver Seminarleiter, ist Komiker, Autor und (Alt)-Bierkenner, und das nicht nur bei der Verkostung. Er ist der berühmteste Sohn der Stadt, wenn auch nur für seine Mutter. Dennoch kennt man den Mann mit dem grünen Hemd aus verschiedenen TV-Sendungen, seiner wöchentlichen Gastkolumne im Rhein-Boten und als Moderator der Showreihe „Pop up Comedy“.

Spontanität
Mit lustigen Anekdoten, viel Spontanität und auf erfrischende Art und Weise bringt Lars Hohlfeld den Gästen alles über die Herstellung des 2012 und 2014 mit dem goldenen „European Beer Star Award“ prämierten Original Schlüssel Alt bei.

Man bekommt Antworten auf Fragen wie: "Warum dauert ein Pils 7 Minuten, ein gutes Alt dagegen 21 Tage?" "Wie kommen die Bläschen ins Bier?" Und natürlich die Frage, die Biertrinker weltweit diskutieren: "Was genau ist der Unterschied zwischen Alt und Kölsch?"
Am Ende dieser lustigen Erlebnistour durch das faszinierende Kellergewölbe der Hausbrauerei „Zum Schlüssel“ darf man sich offiziell als „Feuchtfröhliche Hopfen-Koryphäe“ ansprechen lassen. Zum Beweis der Kenner-Kompetenz gibt es gar eine personifizierte Urkunde obendrauf.

Tickets sind erhältlich im Schlüssel-Lädchen an der Bolker Straße und unter Tel.: - 828 955 41. Weitere Infos gibt es unter www.zumschluessel.de.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.