Ein Herz für Kinder: die Wuppertaler Charity-Aktion KUNST KANN HELFEN geht mit dem Projekt CO-OP in die zweite Runde

Anzeige
Soul Flight (Foto: Christian von Grumbkow)
Düsseldorf (KAMILLESK-KUNST UND KULTUR) - Seit Herbst 2015 finanziert der Wuppertaler Künstler Christian von Grumbkow mit dem Verkauf seines Kunstdrucks SOUL FLIGHT den Deutschunterricht von unbegleiteten, syrischen Flüchtlingskindern in Wuppertal.

Von Anfang an mit dabei: die Kinderärztin Dr. Susanne Bellenbaum, der Medienschaffende Peter Pionke sowie der Versicherungskaufmann Thomas Sänger. Seit Sommer 2016 unter dem Projekttitel CO-OP mit im Boot: KünstlerkollegInnen aus ganz Deutschland.

Im Herbst 2015 rufen der Wuppertaler Maler Christian von Grumbkow, die Kinderärztin Susanne Bellenbaum, der Filmproduzent Peter Pionke und der Versicherungskaufmann Thomas Sänger die Charity-Aktion KUNST KANN HELFEN ins Leben.

Der Kunstdruck SOUL FLIGHT von Christian von Grumbkow wird über das KUNST KANN HELFEN-Netzwerk verkauft, der Erlös geht an die Alte Feuerwache in Wuppertal und diese bezahlen davon DeutschlehrerInnen, die syrischen Flüchtlingskinder unsere Landessprache beibringen. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Herbst 2015 – aus dem Kunstwerk Soul Flight von Christian von Grumbkow wird ein Kunstdruck, der sich immer wieder neu erfindet

Von seinem Werk Soul Flight fertigt Christian Grumbkow im Jahre 2015 einhundert hochwertige Kunstdrucke an, die er durch Übermalungen personalisiert und somit zu einem wertvollen Unikat für Kunstliebhaber macht.
Seit 2016 mischen unter dem Arbeitstitel CO-OP auch andere KünstlerInnen aus Wuppertal und ganz Deutschland mit, indem sie sich kreativ mit einbringen: von sensiblen Ergänzungen über Destruktionen bis hin zu Totalübermalungen ist alles vertreten.

CO-OP – eine Herzensangelegenheit, von KünstlerInnen für Flüchtlingskinder

Auf die Idee zu den Übermalungen durch KünstlerkollegInnen kommt Christian von Grumbkow durch Beobachtung von Flüchtlingskindern. Im Frühjahr 2016 besuchen sie zusammen mit dem WDR sein Atelier in Wuppertal zum gegenseitigen Kennenlernen.

Mit spontaner, kindlicher Begeisterung übermalen die Kinder Christian von Grumbkows Kunstdrucke. Teils entstehen sehr fröhliche Bilder mit bunten Blumen und Schmetterlingen, teils sehr traurige, dunkel dominierte Bilder.
Der Gedanke, auch andere KünstlerInnen am Projekt partizipieren zu lassen, nimmt Gestalt an. Die Reaktion auf die ersten Anfragen ist durchweg positiv. Das Projekt CO-OP ist geboren.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.