Ihr Kinderlein kommet ins Stahlwerk und gebt fein acht was der Guildo mitgebracht.

Anzeige
Düsseldorf: stahlwerk |

Lebende Tannenbäume, laufender Christbaumschmuck und Laternenkinder rockten am gestrigen Abend gemeinsam mit Guildo Horn auf der Bühne des Stahlwerks.

"Alle Jahre, wenn der Schnee fällt", ruft Guildo Horn mit den orthopädische Strümpfen und der asozialen Blaszentrale Dessau seine Anhänger auf ihm zum Adventssingen ins Düsseldorfer Stahlwerk zu folgen.

Und Sie folgten ihrem Meister:

Auf das Publikum war auch in diesem Jahr in Sachen "weihnachtlichen Outfit" verlass: verschiedene weihnachtliche Kopfbedeckungen (mit und ohne Beleuchtung), Weihnachtskleider, Christbaumschmuck als Ohrringe, Lichterketten, verrückte Brillen - alles was ein gutes guildohaftes Weihnachtsoutfit ausmacht - gab es zu bestaunen.

Pünktlich um 19 Uhr begann der Einlass und die Schar strömte in die alte Stahlschmiede in Düsseldorf Oberbilk. Nach kurzer Zeit füllte sich der Innenraum und besonders in den ersten Reihen kam vorweihnachtliche Wärme auf.

Nach der Proklamation der Zuschauer mit "Wir woll´n den Meister seh´n !" rufen erschien Guildo und sein Gefolge um 20:45 Uhr auf der Bühne und startete das
"Weihnachtsfestival der Liebe".

Guildo überraschte schon zu Beginn des Konzertes mit neu aufgelegten Weihnachtssongs die von den Besuchern des Stahlwerks auch sehr gut angenommen wurden.

Spontan wurde hier sogar ein "Ich geh mit meiner Laterne" der Zuschauer laut, als die in die Show eingebundenen Laternenkinder die Bühne betraten.

Die asoziale Blaszentrale Dessau - mit Unterstützung von Prinzessin Stephanie alias "Muschi Pansen", die Orthopädischen Strümpfe und natürlich der Guildo der Heiland legten eine tolle Show hin und beseelten am gestrigen Abend auch die letzte unsichere Seele.

Es war die Mischung aus weihnachtlich umgeschriebenen Klassikern wie beispielsweise "Time Warp", "Black or White", "We are the Champions" und den altbekannten Guildo Covern mit z.B.: "17 Jahr Blondes Haar", "Dich zu lieben" oder auch "Er gehört zu mir", die diesen Abend wieder einmal zu einem unvergessenem Erlebnis machten.

Zitate einiger Konzertbesucher möchten nicht vorenthalten werden:

"Ein Highlight zu Weihnachten, das nicht mehr wegzudenken ist"
"Ich bin ein absoluter Weihnachtmuffel, aber dieser Abend ist seit Jahren mein Heiliger Abend"
"Eigentlich mag ich Guildo Horn in seiner traditionellen Schlagerweise ja nicht, aber ich bin mehr als Begeistert und dieses Konzert war Meisterlich"

Da freut sich Düsseldorf doch schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt:
"Guildo Horn Adventssingen im Stahlwerk"
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.