Luschendorf an der Ostsee. General Blücher kennt sich hier aus.

Anzeige
Eine Aktionsgemeinschaft dieser Ortschaft wendet sich mit netten Aktionen um in Zukunft die naheliegende Verbindung zu ihrem Ortsnamen zu verändern. Wenn man die Geschichte dieser Umgebung um Scharbeutz, Ratekau und dem Timmendorfer Strand kennt, wäre dies sicher nicht nötig. Bereits im Jahr 1156 wurd die Steinkirche in Ratekau, damals ca. 100 Einwohner, gebaut. Und heute in einer tollen Erhaltung mit einer Küsterin aus Remscheid. Diese Ortschaft, noch heute bekannt durch die Kapitalition von Gebhard Leberecht von Blücher, um die Stadt und seine Bewohner vor der Vernichtung durch die Truppen Napoleons zu retten. Erinnerung noch daran mit der Gedenkstätte Blüchereiche. Jahre später dann der Held in der Pfalz bei der Schlacht im Bereich um Kirrweiler. Dort der Blücher-Wanderweg. Legendär dann Jahre später der Wunsch Wellingtons bei der Schlacht um Waterloo: ich wünschte es wäre Nacht und die Preussen kämen.... was dann mit Blücher auch geschah. Und der in der heutigen Zeit gebräuchliche Spruch: rangehen wie Blücher... ist auf die ungewöhnliche Kampfstrategie des General Blücher zurückzuführen. Er ließ sich auch bei zahlenmäßiger Unterlegenheit nicht unterkriegen. Natürlich, und das darf nicht vergessen werden, immer mit einem hohen Preis an menschlichen Verlusten.
1
1
1
2
2
1
2
1
2
1
2
1
1
2
1
1
1
1
1
2
1
2 2
1
1
3
1
1
2
1
1
1
2
2
1
2
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
36.497
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 06.05.2017 | 18:06  
9.236
Marlies Bluhm aus Düsseldorf | 06.05.2017 | 19:56  
15.663
Rainer Hruschka aus Bottrop | 06.05.2017 | 22:29  
62.184
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 08.05.2017 | 10:53  
11.191
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 30.05.2017 | 17:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.