Wildparkfest- Märchen-Der Falkner und sein Elfenproblem (Teil 3)- Freunde der Fotosafari

Anzeige
Wie gesagt, raste ich mit neuer Kamera zum Falkner. Er zeigte mir seine Raubvögel und meinte: "Eigentlich könnten sie hier reichlich erbeuten, doch ich darf sie hier nicht frei herum fliegen lassen.- Das liegt an diesen biestigen Elfen und Waldgeistern...". Er stockte während sein Habicht sich in seinem Lederhandschuh fest krallte. " Es ist nämlich so, dass die Rehe und Hirsche am Abend strahlend weiß werden, wie die Elfen selber. Dadurch blenden sie meine Vögel und es gab schon manche, die erblindeten.- Ist das nicht schrecklich?" Ich nickte betroffen. " Und warum sind sie doch hierher zum Fest gekommen" , fragte ich. " Junger Mann", erwiderte er, "erstens darf man den Elfen nie Angst zeigen und zweitens tue ich es für die Kinder." Er hüstelte und sprach weiter: " Solange Kinder auf dem Platz sind, wird kein Waldgeist und keine Elfe mir oder meinen Raubvögeln etwas zu Leide tun- sie lieben halt Kinder." Dasselbe hatte mir die Elfe zuvor ja bereits angedeutet. Nun ja, hier sind die Fotos. Es wurde mir etwas unbehaglich zu Mute, als ich seinen Stand verließ.
Es grüßt Euch mit etwas grollendem Magen: Roland
0
2 Kommentare
8.855
Marlis Trapitz aus Düsseldorf | 15.08.2013 | 13:20  
26.873
Jupp Becker aus Düsseldorf | 16.08.2013 | 09:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.