Erlebnis-Adventskalender im Maxhaus

Anzeige
Zur Vorstellung und zum Auftakt des Adventskalenders lädt das Maxhaus am Freitag, 1. Dezember und Samstag, 2. Dezember zu einer Adventsaktion vor der Tür ein. Nicole Langer und Christiane van Bracht haben den Adventskalender konzipiert und organisiert. Sie sind im Maxhaus für außergewöhnliche Events und Aktionen zuständig.

Ab Freitag, 1. Dezember lädt das Maxhaus über die Adventszeit zu einem Erlebnis-Adventskalender ein. Er steht unter dem Motto „NÄCHSTEN*LIEBE – Die wahre Freude ist die Freude am anderen“ nach Antoine de Saint-Exupéry.

Besucherinnen und Besucher erleben im Maxhaus einen Adventskalender, der dazu einlädt Nächstenliebe zu teilen und täglich eine kleine Überraschung mitzunehmen. „Wir möchten die Menschen motivieren, die Adventszeit zu nutzen, zur Ruhe zu kommen und sich zu besinnen. Im Maxhaus erhalten die Besucherinnen und Besucher kleine Impulse“, sagt Nicole Langer, Organisatorin des Adventskalenders. „Es soll ein Adventskalender zum Erleben sein“, ergänzt ihre Kollegin Christiane van Bracht, ebenfalls Organisatorin des Adventskalenders. „Die Impulse enthalten Anregungen, seine Mitmenschen mit kleinen guten Taten zu beschenken“, so van Bracht weiter.
Ab dem 1. Dezember erhalten Besucherinnen und Besucher im Maxhaus täglich einen kleinen Impuls und einen kleinen Abschnitt der Weihnachtsgeschichte. Die Impulse mit Weihnachtsgeschichte verschickt das Maxhaus auch täglich als Mail. Neben den Adventsimpulsen setzt sich der Erlebnis-Adventskalender im Raum der Stille im Maxhaus fort. Dort finden Besucherinnen und Besucher eine „Auszeit im Advent“-Tüte mit adventlichen Überraschungen und täglich wechselnde Geschichten zum Thema „Nächstenliebe“. Der Adventskalender ist im Maxhaus vom 1. bis 23. Dezember, jeweils von Dienstag bis Samstag von 11-18 Uhr zu erleben. Weitere Informationen und Anmeldungen zu den Adventsimpulsen als Email unter kontakt@maxhaus.de oder unter 0211-90 10 250.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.