Hauptgewinn eingelöst: Ein Nachmittag im Tonstudio mit Songcontest-Gewinnerin Laura Cornejo

Anzeige
Musik im Blut: Selbstbewusst und gefühlvoll sang die 16-jährige Kolumbianerin Laura Cornejo im Tonstudio von Achim Wolf. (Foto: VOS)
Düsseldorf: Tonstudio Achim Wolf |

Am Dienstag war es soweit: Die Gewinnerin des diesjährigen Gesangswettbewerbs beim Gumbertstraßenfest löste ihren Gewinn ein: eine professionelle Aufnahme im Tonstudio. Und auch hier sorgte sie mit ihrer wunderbaren Stimme für Gänsehautmomente.

Es ist heiß im Tonstudio auf der Bolker Straße in der Düsseldorfer Altstadt. Prozent Achim Wolf sitzt an seinem gigantischen SSL-Mischpult und bedient gekonnt die unzähligen Knöpfe und Regler. Seit 13 Jahren ist der Musiker, der unter anderem auch Heino produzierte, hier ansässig.

In einem kleinen Nachbarraum wartet Laura Cornejo auf ihren nächsten großen Auftritt. Die Gewinnerin des diesjährigen Songcontests beim Gumbertstraßenfest löst heute ihren Gewinn ein: eine professionelle Aufnahme "ihrer" zwei Gewinnersongs. Neben der südamerikanischen Ballade "A solo dolor" ("Purer Schmerz") steht auch das Lied "Mercy" von Duffy auf dem Programm.
"Es gab keine Neider in Eller, Laura hat verdient gewonnen", sagt Achim Wolf. "Auch die Jury hatte Gänsehaut - und das ist nicht selbstverständlich."

Locker und selbstbewusst


Noch ein paar Schlucke Wasser trinken, dann geht es los. Mit Kopfhörern steht Laura vor dem Mikrofon, locker und selbstbewusst. Achim Wolf kann sie über einen kleinen Bildschirm sehen – und hören. "Alles klar bei Dir?", fragt er durch eine Sprechanlage. Laura nickt. Aufgeregt ist die junge Kolumbianerin nicht. „Sie singt eigentlich immer“, erzählt ihr Onkel Julian, der die 16-jährige Schülerin begleitet. Laura lacht und ergänzt: „Wir singen sowieso viel in der Familie.“
Laura liebe Musik, vor allem Jazz, Salsa, Pop oder R&B. Von ihrem Großvater habe sie bereits in frühester Kindheit eine Gitarre geschenkt bekommen.

"Sie ist etwas ganz Besonderes"


Achim Wolf ist von Lauras kräftiger, gefühlvollen Stimme begeistert. Er hat Spaß bei der Aufnahme. "Wichtig ist, dass man sich bei der Aufnahme wohl fühlt und Vertrauen zum Produzenten hat", erklärt er. Und das tut Laura.
Schnell sind die zwei Songs "im Kasten". "Laura ist ein Rohdiamant" sagt der Profi-Musiker. Fast aus dem Stegreif könne er ihre Songs produzieren. "Ich muss ihren Gesang nur durch ein paar kleine Feinheiten und Nuancen unterstützen." Sie sei ein Naturtalent und etwas ganz Besonderes.

Auf der Bühne fühlte sie sich wohl


Auch auf der Bühne beim Gumbertstraßenfest habe sich Laura wohl gefühlt. "So viele Menschen haben sich mit mir gefreut und mir gratuliert", erzählt Laura Cornejo, die mit ihren Eltern in Flingern wohnt. Ihr Vater habe vor Freude geweint. Und bei so einer Stimme wird es sicherlich nicht das letzte Mal gewesen sein.

Fotos: Oleksandr Voskresenskyi
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.