Sitz- Gelegenheiten

Anzeige

Darf ich Ihnen einen Stuhl anbieten?

Haben Sie schon einmal darauf geachtet, auf wieviel verschiedenen Stühlen Sie im Laufe eines Tages oder einer Woche sitzen?

Auf jeden sitze ich etwas anderes. Nicht alle sind mir gleich lieb. Es gibt angenehme und unangenehme. Das fängt schon morgens an.

Beim Frühstück sitze ich auf einem Küchenstuhl, praktisch und zweckmäßig ist so ein Stuhl und absolut pflegeleicht, aber nicht gerade der bequemste im Haus.

Dann muss ich vielleicht ins Büro. Bürostühle sollten eigentlich dem Körper angepasst sein. Aber wenn ich dort den ganzen Tag sitze, bin ich froh, wenn ich mir zwischendurch mal die Beine vertreten kann. Aber meistens nehme ich dann in den Pausen auf anderen Sitzgelegenheitn Platz: auf der harten Parkbank oder dem unbequemen Kantinenstuhl.

Und nachmittags mache ich nach Möglichkeit um den Zahnarzt- oder Frauenarztstuhl einen großen Bogen, nur lassen sich diese "Hurra-Stühle" nicht immer vermeiden.

Wie froh war ich, als meine Kinder als Babys sitzen konnten und in ihren Kinderstühlchen am Familienleben teinahmen.
Im Kindergarten bei den Elternabenden sass ich immer auf den winzigen Zwergenstühlchen. Besonders witzig war es, wenn große Elefantenpapas ihre 2 Po-Hälften auf 2 Stühlchen ablegen konnten.

Wenn ich mit dem Bus vollbepackt nach Hause fahre, freue ich mich, wenn mein Nachbarsitz frei ist, und ich bequem meine Einkaufstüten dort verstauen kann. Und den Tüten ist es egal, wie hart oder weich so ein Sitz ist, mir aber auch- Hauptsache ist, es ist einer frei.

Bei meinem Lieblingsitaliener sind die Stühle alles andere als gastfreundlich, sie sind arg winzig und eng,- rein komme ich ja- aber raus.....
Da muss ich immer aufpassen, dass ich nicht für den Rest des Tages mit einem Stuhl am Hintern rumlaufe.
Angenehm, aber hart, sind die Biertischbänke jetz in den Biergärten. Aber wenn ich ein paar Bier getrunken habe, ist dies auch unwichtig geworden.

Und hier im Altenheim sitzen Besucher auf gut gepolsterten aber mit Pastik überzogenen Stühlen. Sie sind für ältere Herrschaften , die etwas undicht sind, durchaus praktisch und abwaschbar,- aber hygenisch?

In unserer Pfarrkiche gibt es Sitzkissen auf den harten Bänken. Aber da soll ich ja etwas anderes tun als meinen Hintern pflegen.
Und die Beichtstühle dort, die lasse ich sowieso links liegen.

Und abends beim Fernsehen, oder mit einem guten Buch- wer macht es sich da nicht mit einem Schaukelstühl oder 3 Kissen im Rücken und 2 unterm Po so richtig gemütlich?

Und jetzt, bei diesem schönen Wetter ist mein absoluter Lieblingsstuhl in unserem Garten.

Nur manchmal sitze ich auch "zwischen den Stühlen " .
Das ist aber dann ein anderes Thema....
0
3 Kommentare
17
Helga Girlich aus Düsseldorf | 05.08.2013 | 21:42  
2.866
Christa Palmen aus Düsseldorf | 05.08.2013 | 21:59  
17
Helga Girlich aus Düsseldorf | 06.08.2013 | 08:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.