Erfolgreicher Abschluss der Leichtathletik-Hallensaison 2015/16 bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften

Anzeige
  Düsseldorf: Arena Sportpark | Die Nordrhein-Hallenmeisterschaften der Jugend U16 bilden alljährlich den Abschluss der Hallensaison für die Bottroper Leichtathleten. Für die Landesmeisterschaften im Arena-Sportpark Düsseldorf hatten sich im Vorfeld insgesamt 14 junge Adler über Qualifikationsnormen für die Titelkämpfe qualifiziert. Krankheits- und verletzungsbedingt konnten am Wettkampftag jedoch leider nur elf Sportler an den Start gehen, die aber insgesamt einen guten Eindruck hinterließen. Mit einer Silber – und einer Bronzemedaille und vielen weiteren guten Platzierungen unter den Top-10 lag das Team des LC Alder Bottrop im Vereinsvergleich des Kreises Rhein-Lippe deutlich vorne.

Die Silbermedaille im Hochsprung der W15 ging an Lena Metzler, die mit übersprungenen 1,61 m deutlich unter ihrer Bestleistung von 1,70 m blieb. In Anbetracht der Tatsache, dass sie verletzungsbedingt mehrere Wochen kein Sprungtraining an der Anlage hatte und nur sehr eingeschränkt trainieren konnte, war die Sprunghöhe für sie jedoch eine sehr gute Leistung. Letztlich trennten sie nur drei Zentimeter von Platz 1. Die Bronzemedaille ging an die 4x200 m Staffel der männlichen Jugend U16 mit Kim Bischoff, Jonas Bockholt, Niklas Nagel und Lauritz Biermann. Mit einer Zeit von 1:47,26 min ließen sie neun weitere Teams aus dem Landesverband hinter sich. Eine gelungene Premiere für die Bottroper Nachwuchsathleten.

Lauritz Biermann konnte in den Einzeldisziplinen zwei sechste Plätze für sich verbuchen. Über 60 m Hürden lief er in der Altersklasse M15 eine neue persönliche Bestleistung von 9,03 sec. Im Weitsprung setzte er eine Marke bei 5,70 m und blieb damit nur sechs Zentimeter unter seiner Freiluft-Bestleistung 2015 von 5,76 m. Über die 60 m Flach-Sprint-Strecke belegte er mit 7,94 sec Platz 16, was für ihn ebenfalls eine neue Bestleistung bedeutet. Ein weiterer sechster Platz ging an Niklas Nagel im Kugelstoßen der M15. Mit 11,79 m setzte auch er an dieser Stelle eine neue persönliche Bestmarke. Über 60 m flach blieb es bei ihm bei den Vorläufen mit einer Zeit von 8,12 sec. Lavinia Brune (W15) konnte sich mit einer Zeit von 8,64 sec leider auch keinen Finalplatz über 60 m sichern. Bei Hanna Lüger lief es bei diesem Saisonabschluss nicht wirklich optimal. Sie konnte sich krankheitsbedingt in den letzten Wochen gar nicht auf die Meisterschaften vorbereiten und dementsprechend blieb sie erwartungsgemäß deutlich unter ihren Möglichkeiten. Mit einer Zeit von 9,31 sec im 60 m Hürdenlauf belegte sie Platz sechs. Im Weitsprung reichte es mit 4,96 m für Platz acht und über 60 m flach war nur der 17. Platz mit einer Zeit von 8,48 sec (Vorlauf 8,29 sec) für sie drin.

Hendrik Schneider kam im Kugelstoßen mit einer Weite von 9,02 m (Platz 8) zwar nicht an seine Saisonbestmarke von 9,58 m heran, konnte dafür aber im 60 m Sprint eine neue Bestleistung mit einer Zeit von 8,36 sec (Platz 19) aufstellen. Im Hürdennachwuchs der W14 wurden von drei jungen Bottroperinnen deutliche Leistungssteigerungen erreicht werden. Mit neuer Bestleistung von 10,25 sec lief Kim Lucy Gomoll auf Platz 17 und Greta Baum mit neuer Bestleistung von 10,30 sec auf Platz 19. Dana Pomrehn überzeugte im Vorlauf mit neuer Bestleistung von 10,33 sec, stolperte leider nur im Finale nach der letzten Hürde und kam damit auf Platz 22. Die 4x200 m Staffel der weiblichen Jugend U16 mit Kim Lucy Gomoll, Greta Baum, Lavinia Brune und Hanna Lüger belegten mit 1:55,26 min Platz 14.
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.