Kaßstraße: Geldautomat sollte gesprengt werden

Anzeige
Die Serie reißt nicht ab: Freitag (27. Mai 2016) gegen 4 Uhr hebelten drei unbekannte Täter an der Kaßstraße die Eingangstür zum SB Bereich eines Geldinstitutes auf. Dabei lösten sie Alarm aus. Im SB Bereich hebelten sie einen Geldautomaten auf und leiteten Gas ein. Es kam nicht zur Sprengung. Offensichtlich fühlten sich die Täter gestört und ließen von der weiteren Tatausführung ab. Sie flüchteten in einem silberfarbenen Audi A5 in Richtung der Straße Kleiner Löwe. Ein Täter war klein und dünn, der Zweite hatte eine normale und der Dritte eine etwas kräftigere Figur.

Im Zusammenhang mit der Tat war auch ein schwarzer 5er oder 7er BMW, neueres Modell, gesehen worden. Der BMW flüchtete vom Tatort ebenfalls in Richtung der Straße Kleiner Löwe. Besonders auffällig war der laute Auspuff beim Beschleunigen.

Hinweise bitte an die Kripo Kalkar unter Telefon 02824-880.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.