Update Hundestreit: Verletzungen durch Hundebiss

Anzeige

Am Mittwoch (18. März 2015) gegen 18.00 Uhr gerieten eine 53-jährige Frau aus Rees und ein 51-jähriger Mann aus Rees auf einem Parkplatz an der Straße Schledenhorst in einen Streit.

Vorausgegangen war eine Streitigkeit zwischen der 43-jährigen Ehefrau des Mannes und der 53-Jährigen, die beide als Spaziergängerinnen unterwegs waren. Beide Personen sind Hundehalter und gerieten über die Anleinpflicht und eine Balgerei unter den Hunden in Streit. Die 43-Jährige informierte telefonisch ihren Ehemann über den Vorfall und setzte ihren Spaziergang fort. Auf dem Parkplatz eskalierte die Situation zwischen den Beteiligten. Zu dem Geschehen gibt es unterschiedliche Aussagen. Der 51-Jährige wollte sich des Hundes der Frau erwehren und nahm ein großes Messer (Machete) zur Hand. Die 53-Jährige wollte ihren Hund beschützen.
Durch diesen Vorgang wurde die Reeserin schwer verletzt. Nach jetzigen Erkenntnissen durch ärztliche Untersuchungen rühren die schweren Gesichtsverletzungen der Frau nicht von der Machete, sondern von Hundebissen. Der vorläufig festgenommene Verdächtige wurde entlassen. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern noch an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.