Der Niederrhein - nur attraktiv für Radfahrer?

Anzeige
Dass unsere Region bei Radfahrern von nah und fern sehr beliebt ist, ist wohl jedem bekannt. Ich habe am letzten Mittwoch mit zwei Kolleginnen einen kleinen Teil "erwandert". Wir waren alle drei restlos begeistert.

Treffpunkt war der große Parkplatz in Kleve. Von dort aus gingen wir zum Königsgarten. Dort beginnt der "Prinz-Moritz-Weg" entlang des Kermisdahls. Dieser Weg ist ca. 3,5 km lang und endet in der Nähe von Qualburg an der Bahnstrecke. Von dort aus schließt sich der "Voltaire-Weg" an, der über ca 6,5 km nach Schloß Moyland führt. Unterwegs hat man großartige Ausblicke und sehr viel Natur. Die Wanderwege führen durch Waldgebiete, ebenso wie durch Felder und Wiesen. Es besteht keinerlei Gefahr, sich zu verlaufen, denn sie sind sehr gut ausgeschildert. Wir hatten das Glück, im "Trockenen" zu wandern, doch auch bei feuchtem Wetter sind die beiden Wege gut zu meistern, da sieüber festen Untergrund führen.
Wir sind schon dabei, die nächste Strecke zu planen, und freuen uns jetzt schon auf eine gelungene Wandertour.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.