Emmerich am Rhein - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Bei solchen Hinweisen sollte man stets bremsbereit seit und besonnen fahren.

DJV gibt Tipps, wie Verkehrsteilnehmer sicher durch die dunkle Jahreszeit kommen.
Achtung! Rehe, Wildschweine und Hirsche sind jetzt vermehrt unterwegs!

Plötzlicher Nebel, früh einsetzende Dunkelheit, Blätter auf regennassem Asphalt: Im Herbst lauern mehr Risiken im Straßenverkehr. Hinzu kommen Wildtiere, die auf ihrer Suche nach einem Winterquartier Autofahrern in die Quere kommen. In den Monaten Oktober und November passieren deshalb überdurchschnittlich viele Wildunfälle. Der Deutsche Jagdverband (DJV) gibt Tipps, wie sich Zusammenstöße vermeiden lassen und was im Ernstfall zu tun ist. Statistiken aus dem Tierfund-Kataster...

  • Wesel
  • 12.10.21
Überfliegende Blässgänse - Die "Standard-Wintergans" am Niederrhein
2 Bilder

Gänse und mehr
Es ist Zugzeit!

Manches bleibt auch von Corona weitgehend unberührt. Dazu gehört das saisonale Auf und Ab der Natur, dem sich die Phänologie widmet, die “Lehre der Erscheinungen”. Eine der auffälligsten solchen Erscheinung am Niederrhein sind die großen Gänseschwärme, die mit dem einsetzenden Herbst bei uns einfallen. In den vergangenen Tagen konnten Ornithologen im Kreis Wesel bereits zahlreiche dieser nordischen Gäste in der Rheinaue beobachten. Dabei haben neben der “normalen” Blässgans auch die...

  • Wesel
  • 11.10.21
  • 2
3 Bilder

CDU Elten stellt Blumenwiese und Insektenhotel vor
Bienenvölker summen an der Lehrstätte für Kinder

Die Mitglieder des CDU Ortsverbandes Elten sind mächtig stolz auf ihre Wildblumenwiese unterhalb Gerritzens Mühle am Möllenbölt. Von der Akquisition des Grundstückes, welches im Eigentum der Volksbank ist haben die Mitglieder unter tatkräftiger Hilfe von Bernhard Landers das Grundstück vorbereitet und mit Georg Holtkamp von den Kommunalbetrieben sowie Alexander Bosmann das Saatgut ausgesucht. Letzterer hat die 4.000 qm große Wiese vorbereitet und auch eingesät. Die Idee, ein großes...

  • Emmerich am Rhein
  • 31.07.21
Blühstreifen tragen dazu bei die biologische Vielfalt zu erhalten
2 Bilder

Biologische Vielfalt
Wettbewerb zum Wiesenvogelschutz im Kreis Kleve

Kreis Kleve. Zusammen mit der Stiftung Aufwind gGmbh für Natur- und Umweltschutz veranstaltet das Naturschutzzentrum im Kreis Kleve erneut den „Wettbewerb zum Wiesenvogelschutz“. Der Wettbewerb wurde erstmalig 2019 durchgeführt und wird in einem zweijährigen Turnus fortgesetzt. 2020 ist der Wettbewerb als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt mit dem „Vielfalt-Baum“ ausgezeichnet worden. Diese Auszeichnung wird an vorbildliche Projekte verliehen, die sich in besonderer Weise...

  • Emmerich am Rhein
  • 26.07.21
Die Natur der Niersaue wird näher betrachtet. Foto: Johanna Dohle

Niederrheingeschichten mit Picknick beim Biohof Büsch
Radtour mit den Naturschutz-Zentrum

AM NIEDERRHEIN. Ende Juni bietet das Naturschutzzentrum eine geführte Fahrradtour durch die vielfältige niederrheinische Kulturlandschaft an. Unterwegs erwarten die Teilnehmer kleine Geschichten, die sie die Besonderheiten der Landschaft auf eine besondere Weise erleben lassen. Zur Mittagszeit findet auf dem Biohof Büsch ein Picknick und eine Hofführung statt. Los geht es am Samstag, 26. Juni, um 9.30 Uhr ab dem Parkplatz vor dem Rathaus, Cyriakusplatz 47652 Weeze. Die Teilnahme kostet 6 Euro,...

  • Emmerich am Rhein
  • 11.06.21
  • 1
Kreis Wesel: Besucherandrang im Wald erwartet!

Kreis Wesel: Es wird voll in den Wäldern am Niederrhein
Deutlicher Anstieg der Besucherzahlen im Wald

Das Regionalforstamt Niederrhein rechnet für die Osterfeiertage mit einem deutlichen Anstieg der Besucherzahlen im Wald. Während der andauernden Pandemie hat sich die Zahl der Waldbesuchenden ohnehin etwa verdoppelt, so die Schätzung der Forstleute. „Wenn jetzt gutes Wetter, Frühling und die Feiertage zusammenkommen, wird das noch mehr Menschen raus in die Natur locken. Rücksichtsvoll und gelassen sind Menschen im Wald natürlich jederzeit willkommen!“ so Christopher Koch, Förster im...

  • Dinslaken
  • 01.04.21
  • 4
  • 5
Das Licht der Emmericher Rheinbrücke wird für das gesamte kommende Wochenende abgeschaltet.

Earth Hour am Niederrhein
Emmerich schaltet Rheinbrückenbeleuchtung ab

Am Samstag, 27. März ist von 20.30 bis 21.30 Uhr wieder „Earth Hour“. Im Rahmen dieser weltweit größten Umwelt- und Klimaschutzaktion gehen am Big Ben in London, am Brandenburger Tor in Berlin oder am Eifelturm in Paris die Lichter aus. In diesem Jahr beteiligt sich erstmals auch die Stadt Emmerich am Rhein mit ihrem Wahrzeichen an der Aktion: in Kooperation mit dem Landesbetrieb Straßen.NRW und Elektro Schult wird für das gesamte kommende Wochenende die Beleuchtung der Emmericher Rheinbrücke –...

  • Emmerich am Rhein
  • 21.03.21
  • 1
  • 1
Die Dornicksche Ward ist eine Auenlandschaft mit vielen Kleingewässern, die wichtig für zahlreiche Tierarten sind.Foto: Stadt Emmerich

Brutzeit beginnt - Rücksicht nehmen oberstes Gebot
Jeder Emmericher kann mithelfen

EMMERICH. Die sonnigen Tage der letzten Wochen waren nicht nur für uns Menschen eine Wohltat. Auch die Vögel sind wieder aktiv geworden und die Brutzeit beginnt. Deshalb bittet das Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V. gemeinsam mit der Stadt Emmerich um die Mithilfe und Rücksichtnahme aller Bürger und Bürgerinnen. Die Dornicksche Ward in Emmerich ist ein wertvoller Lebensraum für zahlreiche Vogelarten, darunter auch einige gefährdete Arten wie der Flussregenpfeifer. Er brütet unauffällig am...

  • Emmerich am Rhein
  • 13.03.21
  • 2
  • 1
5 Bilder

Nachwuchs im Kirschbaum
ein Singdrossel(?)-Küken wird flügge

In unserem Garten herrschte vor Kurzem rush-hour. Unsere Nistkästen in den Kirschbäumen waren heiß begehrt. Letztlich beschränkten sich die Besichtigungen jedoch nur auf die  "Mietwohnung" in allerbester Lage mit Aussicht. Es wurde besichtigt, geprüft und abgewogen. Entschieden hat sich noch keiner- ich bin sehr gespannt, ob sich ein Mieter niederlässt und ich wieder das Glück haben werde vom Nestbau bis zum Ausflug  "dabei" sein zu dürfen. Letztes Jahr war sehr interessant!

  • Emmerich am Rhein
  • 08.03.21
  • 5
  • 2
Die Rheinpromenade im Schnee
12 Bilder

Fotostrecke
Richtig viel Schnee in Emmerich

Emmerich. Der Schnee hat Emmerich in diesen Tagen fest im Griff. Emmerich und Umgebung sind von einer weißen Hülle umgeben. Solche Schneemassen ist man hier am Niederrhein nicht gewohnt. Dass es eine große Sehnsucht nach Schnee gibt hat man vor einem Monat erlebt, als sich viel zu viele Menschen auf den Weg nach Winterberg und andere Orte in NRW gemacht haben um Schlitten zu fahren, Schneemänner zu bauen oder einfach nur in einer winterlichen Landschaft spazieren zu gehen. Das braucht man...

  • Emmerich am Rhein
  • 12.02.21

WEITERHIN WITTERUNGSBEDINGTE EINSCHRÄNKUNGEN DER NORDWESTBAHN IN DER REGION NIEDERRHEIN-RUHR-MÜNSTERLAND
"Zum jetzigen Zeitpunkt können wir lediglich mitteilen, bis wann voraussichtlich kein Zugverkehr stattfinden kann."

Aufgrund der Wetterlage kommt es weiterhin zu massiven Beeinträchtigungen im Zugverkehr der NordWestBahn. In der Region Niederrhein-Ruhr-Münsterland kann der Zugverkehr auch am heutigen Mittwoch, 10. Februar, nicht mit Betriebsstart aufgenommen werden. So heißt es in einer aktuellen Pressemeldung.   Aufgrund der extremen Wetterlage sei der Zugverkehr der NordWestBahn weiterhin von massiven Einschränkungen betroffen. In der Region Niederrhein-Ruhr-Münsterland ruht der Zugverkehr auf allen Linien...

  • Wesel
  • 10.02.21
  • 2

Wetter- und Straßenlage im Kreis Kleve ist auch am Montag noch angespannt
Busse werden voraussichtlich ab 12 Uhr wieder fahren

Wie die Verkehrsbetriebe am frühen Montagmorgen melden, werden die Busse von NIAG und LOOK  leider witterungsbedingt  voraussichtlich bis mindestens zwölf Uhr noch in den Depots bleiben. Zwar hatten die Unternehmen gehofft, ab 6.45 Uhr den Busbetrieb schrittweise wieder aufnehmen zu können, nachdem die Unwetterwarnungen am Sonntagabend aufgehoben worden waren. Die Wetter- und Straßenlage lässt dies aber derzeit leider nicht zu. An einzelnen Standorten konnten die Fahrzeuge beim angedachten...

  • Gocher Wochenblatt
  • 08.02.21
18 Bilder

Hochwasser
Tendenz steigend

Mit einem Pegelstand von 5,40 Metern überschritt das Hochwasser an diesem sonnigen letzten Sonntag im Januar in den Mittagsstunden am Stromkilometer 852 in Emmerich zwar schon die Hochwasserwarnstufe 2, kommt aber für den schaulustigen Spaziergänger ansonsten jedoch noch recht unspektakulär daher.  Lediglich der unterhalb der Promenade verlaufende Treidelpfad ist wegen der bei diesem Wasserstand üblichen Überschwemmung in Höhe der Stadtplatte gesperrt. Für die nächsten Tage werden jedoch...

  • Emmerich am Rhein
  • 31.01.21
  • 1
  • 1

Glöckchen im Schnee
Mein erster Frühlingsgruß

Schneeglöckchen, du bist schon da?   Ist denn der Frühling schon so nah? Nicht aufzuhalten hat sich dieses Schneeglöckchen als aller erster Frühlingsgruß durch den Schnee gedrückt. Für mich ein Moment einer kleinen Glückseligkeit.

  • Emmerich am Rhein
  • 27.01.21
  • 1
  • 3
Der Kiebitz ist wegen fehlender Feuchtwiesen mittlerweile oftmals auf Ackerflächen anzutreffen.
2 Bilder

Gemeinsam die Lebensbedingungen verbessern
Starkes Team für die niederrheinischen Wiesenvögel

Drei Biostationen am unteren Niederrhein kooperieren mit weiteren Partnern im neuen EU-Projekt „LIFE Wiesenvögel NRW“: Die Biologische Station im Kreis Wesel, die NABU Naturschutzstation Niederrhein und das Naturschutzzentrum im Kreis Kleve. Gemeinsam wollen sie die Lebensbedingungen für die bedrohten Wiesenvögel wie Kiebitz und Uferschnepfe in den kommenden sieben Jahren hier vor Ort weiter verbessern. Fast ein Fünftel der Projektmittel in Höhe von etwa 19 Millionen Euro fließen in die Region....

  • Kleve
  • 17.01.21
Der Kiebitz - eine der Zielarten - in einer Feuchtwiese
2 Bilder

Life-Projekt startet
Starkes Team für die niederrheinischen Wiesenvögel

Drei Biostationen am Unteren Niederrhein kooperieren mit acht weiteren Partnern im neuen EU-Projekt „LIFE Wiesenvögel NRW“: die Biologische Station im Kreis Wesel, die NABU Naturschutzstation Niederrhein und das Naturschutzzentrum im Kreis Kleve. Gemeinsam wollen sie die Lebensbedingungen für die bedrohten Wiesenvögel wie Kiebitz und Uferschnepfe in den kommenden sieben Jahren hier vor Ort (weiter) verbessern. Fast ein Fünftel der Projektmittel in Höhe von etwa 19 Millionen Euro fließen in...

  • Wesel
  • 15.01.21
  • 2
  • 4
Wildschweine kommen dem Menschen öfter nahe als die meisten wissen oder glauben wollen.
2 Bilder

Afrikanische Schweinepest: Die Gefahr der Ausbreitung bleibt
"Es liegt an jedem Einzelnen, das eigene Verhalten auf mögliche Risiken zu hinterfragen"

Nachdem die Afrikanische Schweinepest im September von Polen kommend die Grenze nach Deutschland überwunden hat, werden nahezu täglich neue Seuchenfälle gemeldet. Die betroffenen Bundesländer Brandenburg mit den Landkreisen Oder-Spree und Märkisch-Oderland und Sachsen mit dem Landkreis Görlitz müssen sich darauf einstellen, die eingeleiteten und etablierten Bekämpfungsstrategien für unbestimmte Zeit durchzuhalten. In einer aktuellen Pressemitteilung betont die Kreisverwaltung Wesel: Die...

  • Wesel
  • 07.12.20
  • 1

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.