Emmerich am Rhein - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Das Foto zeigt den neuen Beirat: Dr. Stephan Feldhaus, Nils Erichsen (Vorsitz), Dr. Michael Müller-Brockhausen (v.l.n.r.).

Probat in Emmerich
Wechsel an der Spitze

 Der langjährige Beiratsvorsitzende von Probat in Emmerich, Dr. Gerd Müller-Brockhausen ist im Juni dieses Jahres plötzlich und unerwartet verstorben. Dessen Sohn Dr. Michael Müller-Brockhausen übernimmt den Sitz des Vaters im Beirat des Weltmarktführers im Bereich Maschinen- und Anlagenbau für die Kaffeeindustrie aus Emmerich. Nils Erichsen wird neuer Beiratsvorsitzender. Zugleich wählte der Beirat Nils Erichsen zum neuen Vorsitzenden. Komplettiert wird das Beiratskollegium durch Dr. Stephan...

  • Emmerich am Rhein
  • 23.10.20
Das Wirtschaftsforum Rees bietet im November zwei Kurse an.

Zwei Angebote des Wirtschaftsforums Rees
Erste-Hilfe-Kurs und Gabelstaplerausbildung

Im November bietet das Wirtschaftsforum Rees noch zwei Veranstaltungen an, die unter den Corona-Hygienebedingungen ablaufen. Am Samstag, 21. November, gibt es einen Gabelstaplerkurs zum Erwerb des Führerscheins und am Freitag, 27. November, einen Erste Hilfe-Kurs. Anmeldungen sind unter der Mail-Adresse dialog@wifo-rees.de oder der Nummer 02857-6819226 möglich. Der Gabelstablerkurs richtet sich an alle Interessierte, die über 18 Jahre alt sind. Die theoretische Unterweisung findet...

  • Rees
  • 20.10.20
Besonders düster ist die Lage in der Gastronomie sowie der Freizeit- und Veranstaltungsbranche.

Corona-Pandemie
Trotz belebter Konjunktur: Die Wirtschaft ist in Sorge

Die Wirtschaft am Niederrhein nimmt langsam wiederFahrt auf. Gleichzeitig blicken die Unternehmen mit Sorge auf die kalte Jahreszeit. Die Umsatzverluste aus dem  Frühjahr konnten vor allem die Dienstleister nicht kompensieren. Besonders alarmierend: Wesentlich mehr Betriebe  sehen sich von Insolvenz bedroht als noch im Juni.  Das zeigen die ersten Schlaglichter der Herbst-Konjunkturumfrage der Niederrheinische IHK. Der IHK-Konjunkturklimaindex, der Lage und Erwartungen der Unternehmen...

  • Dinslaken
  • 05.10.20
Erkrankte Wildschweine können auch Hausschweine mit ASP anstecken.
2 Bilder

Info-Schock auch für die westdeutsche und niederrheinsche Fleischindustrie
Bestätigter ASP-Fall in Brandenburg / Droht eine Katastrophe auch für die deutschen Erzeuger?

Eine WDR-Nachrichtenmeldung macht zurzeit die Runde: An der brandenburgisch-polnischen Grenze sei ein Wildschwein-Kadaver mit Verdacht auf Befall mit Erregern der Afrikanischen Schweinepest gefunden worden. Das Friedrich-Löffler-Institut in Greifswald (FLI) führte Tests durch teilte im Laufe des Tages das Ergebnis mit. Sollte sich in den nächsten Tagen und Wochen herausstellen, dass sich das ASP-Virus auch an anderen Orten verbreitet, wäre das ein harter Schlag für die bundesdeutsche...

  • Wesel
  • 10.09.20
  • 1
 Mit "Homeshopping Emmerich" haben die Wirtschaftsförderung und viele Einzelhändlern den ersten Schritt in die Digitalisierung gemacht. 
Foto: Wirtschaftsförderung

Digital und stationär "zusammendenken"
Förderung für den Einzelhandel

Das Wirtschaftsministerium des Landes NRW hat ein Sonderprogramm für den Einzelhandel vorgestellt. Mit dem Projektaufruf „Digitalen und stationären Einzelhandel zusammendenken“ - Sonderprogramm 2020“ will die Landesregierung Unternehmen auf dem Weg in die Digitalisierung begleiten. Laut NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart richtet sich der Projektaufruf an Unternehmen des stationären Einzelhandels, die nicht mehr als 49 Beschäftigte haben und auf einen Umsatz von maximal zehn...

  • Emmerich am Rhein
  • 31.07.20
Hier wird nun zügig gebaut. Man hofft bereits Ende diesen Jahres Richtfest feiern zu können. Im Frühjahr 2021 sollen die Wohnungen bezugsfertig sein.    Fotos (3): Christine Schönsteiner
3 Bilder

Am Emmericher Hasenberg entstehen bezahlbare Mietwohnungen
Es geht voran

Am Emmericher Hasenberg wurde jetzt symbolisch der Grundstein gelegt für den Bau eines Hauses das auf rund 590 Quadratmetern insgesamt acht Zwei- und Dreizimmerwohnungen beherbergt. Bauherr ist Dr. Dietmar Viertel, stadtbekannt für sein soziales Engagement. Eigentümer des Grundstücks ist die Stadt Emmerich. In seiner Begrüßungsrede weißt Dietmar Viertel darauf hin, dass es sich hier um ein "nicht gewöhnliches" Bauvorhaben handele. Und das "nicht gewöhnlich" bezieht sich nicht nur darauf,...

  • Emmerich am Rhein
  • 24.07.20
  • 1
Die städtischen Botenfahrer Reiner Krebs und Horst Gamerschlag sowie Bürgermeister Christoph Gerwers freuen sich über das neue Fahrzeug, das ihnen von Dirk Krämer und Christian Uhlich (innogy, von links) übergeben wurde. Foto: Dirk Kleinwegen

Start des klimafreundlichen E-Sharings in Rees
ElektREESiert!

Ein neues Elektrofahrzeug, ein Renault Zoe, steht ab sofort am Reeser Rathaus und kann von der Verwaltung als Dienstwagen genutzt werden. Sobald sich die Lage in Bezug auf Corona weiter entspannt, kann das Auto - außerhalb der Dienstzeiten der Stadtverwaltung - auch von Bürgern gebucht werden. Neben dem Einsatzfahrzeug des Ordnungsdienstes wurde damit das zweite E-Car der Stadtverwaltung in Betrieb genommen. Unterstützt wird die Stadt von innogy. Das Unternehmen will damit das Thema...

  • Emmerich am Rhein
  • 11.07.20
  • 1

Soforthilfen aus dem Corona-Programm
Kreis Kleve schüttet 3,96 Millionen Euro aus

Aktuell liegen dem Kreis Kleve für das Corona-Soforthilfeprogramm insgesamt 1.472 Anträge aus allen 16 Kommunen vor. Aufgrund der bislang 1.018 bewilligten Anträge wurden Finanzmittel aus dem Corona-Programm des Kreises Kleve mit einem Gesamtvolumen von 3,96 Millionen Euro wie folgt an Unternehmer in den Kommunen überwiesen: Bedburg-Hau: 102.740 Euro (26 bewilligte Anträge); Emmerich: 423.527 Euro (102); Geldern: 530.271 Euro (134); Goch: 431.260 Euro (112); Issum: 68.973 Euro (20); Kalkar:...

  • 02.07.20
2 Bilder

Bahnstrecke Emmerich-Oberhausen: Bündelung von Baumaßnahmen in teilweiser Vollsperrung
Umfangreiche Bauarbeiten vom 28. April bis 10. Mai

Die Deutsche Bahn bündelt umfangreiche Baumaßnahmen auf der Ausbaustrecke Emmerich-Oberhausen. Für den durchgehenden dreigleisigen Ausbau der Strecke baut die DB in verschiedenen Teilabschnitten auf der Strecke insgesamt sieben Gleisquerungen, verlegt 5,5 Kilometer Kabel und führt rund 120 Bohrungen zur Kampfmittelsondierung durch. In einer aktuellen Pressemitteilung formuliert das Büro für Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Bahn: Die komplexen Maßnahmen werden in der 10-tägigen...

  • Wesel
  • 23.04.20
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte heute in Düsseldorf die Wiederaufnahme der Soforthilfe-Auszahlungen ab Montag an. Foto: Land NRW/W. Meyer-Piehl

NRW-Wirtschaftsministerium stellt Anträge auf Soforthilfe erneut online
Soforthilfe soll ab Montag wieder ausgezahlt werden

Seit dem heutigen Freitagmittag kann die Corona-Soforthilfe wieder online beantragt werden. Das NRW-Wirtschaftsministerium hatte die Seite nach Betrugsversuchen in den letzten Tagen vom Netz genommen. Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte in einer Presserunde die Wiederaufnahme der Auszahlungen ab Montag, 20. April, an. Das Ministerium hatte das Verfahren am Gründonnerstag gestoppt, nachdem Betrüger versucht hatten, auf gefälschten Seiten Daten der Antragsteller abzufischen, um die...

  • Essen-Süd
  • 17.04.20
  • 1
Ulrich Kohls hilft gerne!

Initiative beliefert Krankenhäuser der pro homine mit Schutzvisieren
"Wir machen weiter, so lange es Bedarf gibt!"

Masken zum Schutz vor dem Coronavirus sind zu einem raren Gut geworden, die Nachfrage übersteigt aktuell das Angebot um ein Vielfaches. In dieser misslichen Lage, die insbesondere das Krankenhaus-Personal bei der Behandlung von Covid-19-Patienten trifft, freut sich die pro homine über die große Unterstützung durch die Initiative „Maker vs. Virus“, die inzwischen deutschlandweit Schutzvisiere für Beschäftigte in Medizin und Pflege herstellt. (Pressetext) Daran beteiligt sind unter anderem...

  • Wesel
  • 16.04.20
  • 1
  • 1
Ab Freitag geht es mit der Corona-Soforthilfe weiter. Das sagte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) heute in Düsseldorf. Foto: Land NRW / W. Meyer-Piehl

Nach Stopp wegen Betrug mit gefälschten Web-Seiten
Ab Freitag gibt es wieder Corona-Soforthilfe

Ab Freitag dieser Woche (17.4.) will das Land NRW die Online-Anträge auf Soforthilfe für Kleinstbetriebe und Freiberufler wieder ins Netz stellen. Das sagte Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart am Dienstag  in Düsseldorf. Nach Betrugsversuchen mit gefälschten Antragsseiten hatte das Wirtschaftsministerium das Hilfsprogramm letzten Donnerstag vorerst gestoppt. Jetzt müsse die Hilfe schnell wieder aufgenommen werden, sagte Pinkwart: "Die Wirtschaft braucht schnelle Hilfe. Rund 14 Prozent der...

  • Essen-Süd
  • 14.04.20

Update: NRW stoppt Zahlung der Corona-Soforthilfe für Solo-Selbständige und Kleinstbetriebe
Betrüger stellten gefälschte Antragsformulare ins Netz

Das ist bitter für alle Selbständigen und Kleinstbetriebe, die jetzt dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind: Die Zahlung der NRW-Soforthilfe wird sofort gestoppt. Das hat das NRW-Wirtschaftsministerium am Mittwochabend entschieden, nachdem Betrüger gefälschte Webseiten mit Antragsformularen ins Netz gestellt hatten. Diese Seiten waren in den Suchergebnissen prominent platziert. Ermittlungen des Landeskriminalamtes zufolge wurden mit den gefälschten Antragsformularen Daten...

  • Essen-Süd
  • 09.04.20
  • 4
"Soforthilfen werden ab heute ausgezahlt". Das gab NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart heute in Düsseldorf bekannt. Foto: Land NRW/F. Wiedemeier

Corona-Krise: Bereits 320.000 Kleinunternehmen in NRW haben Antrag auf Soforthilfe gestellt
Ab heute wird ausgezahlt

Seit sechs Tagen können von der Corona-Krise betroffene Kleinunternehmen und Freiberufler Soforthilfen von Land und Bund beantragen. 320.000 Anträge wurden laut Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) bereits gestellt, 300.000 bewilligt. Seit dem heutigen Donnerstag werden die ersten Gelder (bis maximal 25 Tsd Euro) ausgezahlt. Das gab Pinkwart am Vormittag in Düsseldorf bekannt. "Wir wollten schnell und unbürokratisch sein, das ist uns auch gelungen", zog der Minister Zwischenbilanz....

  • Essen-Süd
  • 02.04.20
  • 4
Bereits 470.000 Unternehmen haben bei der Bundesagentur für Arbeit eine Anzeige auf Kurzarbeit gestellt. Diese wird durch umfangreiche Rücklagen finanziert.

Bundesagentur für Arbeit und Bundesregierung spannen Rettungsschirm
26 Milliarden Euro für Kurzarbeit

14.351 Menschen sind in Nordrhein-Westfalen nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) mittlerweile (Stand: 1. April, 8.15 Uhr) am hochansteckenden Caronavirus (COVID-19) erkrankt. Das neuartige Virus legt derzeit nicht nur das öffentliche Leben lahm, sondern stürzt auch die Wirtschaft in eine tiefe Krise. Die Folge: 470.000 Unternehmen meldeten bis Samstag für ihre Beschäftigten Kurzarbeit an. Alleine 96.000 Unternehmen davon kommen aus Nordrhein-Westfalen. Wie viele es noch werden, ist...

  • Oberhausen
  • 01.04.20
  • 14
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart sagte kleinen NRW-Unternehmen am Dienstag schnelle und unbürokratische Hilfe zu. Foto: Land NRW/F. Wiedemeier

Drei von vier Kleinunternehmen in Not: NRW zahlt ab nächste Woche Soforthilfen aus
Ab Freitag bis 25.000 Euro digital beantragen

Zehntausende Betriebe mussten in den letzten Tagen auf Anordnung schließen, viele weitere Unternehmen haben massive wirtschaftliche Einbußen. Jetzt will das Land NRW Betroffenen jetzt schnell und unbürokratisch helfen - Anträge können ab Freitag digital gestellt werden. Vor allem Kleinstfirmen, Solo-Selbständige und Freiberufler leiden unter der Corona-bedingten Krise. Ihnen versprach NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) am Dienstagmittag schnelle und einfach zu beantragende...

  • Essen-Süd
  • 25.03.20
  • 9
Neben den bekannten Telefonnummern ist die Agentur für Arbeit Wesel ab sofort über die zusätzliche Nummer 0281/9620-141 erreichbar. Diese zusätzliche Hotline ist für Arbeitnehmer; Arbeitgeber können weiterhin die Nummer 0800/4555520 nutzen.

Arbeitsabentur an ihren Standorten nur noch für Bargeldauszahlungen im Notfall persönlich erreichbar
Arbeitsagentur Wesel stellt zusätzliche Hotline für Arbeitnehmer zur Verfügung

Neben den bekannten Telefonnummern ist die Agentur für Arbeit Wesel ab sofort über die zusätzliche Nummer 0281/9620-141 erreichbar. Diese zusätzliche Hotline ist für Arbeitnehmer; Arbeitgeber können weiterhin die Nummer 0800/4555520 nutzen. Die Arbeitsagentur an ihren Standorten in Wesel, Dinslaken, Moers, Kamp-Lintfort, Kleve, Emmerich, Goch und Geldern weist darauf hin, dass sie ab sofort nur noch für Bargeldauszahlungen im Notfall persönlich erreichbar ist. Alle anderen Anliegen werden...

  • Wesel
  • 23.03.20
Freuen sich über ihren Abschluss – die Kursteilnehmerinnen des Aufbaulehrgangs „Behandlungspflege“.

Am Fachseminar für Altenpflege
Aufbaulehrgang „Behandlungspflege“ erfolgreich bestanden

Zum ersten Mal hat das Fachseminar für Altenpflege des SOS-Kinderdorfs Niederrhein den Aufbaulehrgang „Behandlungspflege“ angeboten. Acht Teilnehmerinnen haben jetzt den Kurs erfolgreich bestanden und am Samstag ihren Abschluss gefeiert. Kursleiter Guido Janssen betont in seiner Ansprache: „Sie alle sind jetzt bestens vorbereitet, um ärztlich verordnete Tätigkeiten bei älteren und pflegebedürftigen Menschen durchzuführen. Sie haben zum Beispiel gelernt, wie man einen Verband richtig anlegt,...

  • Kleve
  • 25.12.19
Sparkassenchef Michael Wolters (1.v.l.), Thomas van den Bongard (2.v.l.), Beate Liß (3.v.l.) und Ursula Vogt (1.v.r.)  - alle Sparkasse Rhein-Maas - präsentierten gemeinsam mit den Fotografen den Sparkassen-Wandkalender 2020

Lob an heimische Fotografen
Sparkassenkalender 2020 zeigt Impressionen zwischen Rhein und Maas

2020 stehen Impressionen und damit der Zauber zwischen Rhein und Maas einmal mehr im Fokus des Kalenders der Sparkasse Rhein-Maas. Die sehenswerten Motive stellen Landschaften und Orte vor, die den Betrachter immer wieder aufs Neue verzaubern und begeistern. Der Kalender präsentiert auch für das nächste Jahr außergewöhnliche Eindrücke von Hobby- und Profifotografen, die schon seit Jahren mit Begeisterung die Vielfalt unserer Region im Bild festhalten. Mit Motiven, die den Charakter unserer...

  • Kleve
  • 27.11.19
  • 1
  • 2

Krankenpflege
53 neue Auszubildende aus der ganzen Region

42 junge Frauen und 11 junge Männer haben an der Bildungsakademie für Gesundheitsberufe (BAG) ihre Ausbildung in der Gesundheits- und Kranken- bzw. Kinderkrankenpflege begonnen. „Die Ansprüche an die Pflegekräfte steigen laufend“, so Schulleiterin Andrea Huisman. „Sie müssen immer mehr wissen, mehr können und oft auch in größeren medizinischen Zusammenhängen arbeiten. Diese gestiegenen Ansprüche müssen sich auch in der Ausbildung wiederfinden.“ Die BAG fördert selbstständiges und praktisches...

  • Kleve
  • 19.11.19
Verena van Niersen von der WfG, Sara Kreipe, Wirtschaftsförderin und Benjamin Wolters (von links) freuen sich auf die 4. Emmericher Jobbörse. Foto: Silvia Decker

4. Jobbörse im PAN: am Dienstag, 19. November, von 15 bis 18 Uhr
Jetzt im Job durchstarten!

Fachkräfte werden auch in Emmerich händeringend gesucht. Deswegen veranstaltet das Emmericher Jobcenter, die Agentur für Arbeit und die Wirtschaftsförderung Emmerich wieder die "Emmericher Jobbörse." Emmerich. Bereits zum 4. Mal findet die Jobbörse statt -erneut im PAN kunstforum. "Nach der positiven Resonanz von der letzten Jobbörse- die sowohl von den Unternehmern als auch von den Arbeitssuchenden kam- sind wir von der Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing-Gesellschaft sehr erfreut,...

  • Emmerich am Rhein
  • 15.11.19

Besuch der GRÜNEN bei Wystrach: Wasserstoff als einen wichtigen Baustein der Energiewende fördern

Die GRÜNEN im Kreis Kleve hatten mit Oliver Krischer MdB, stellv. Fraktionsvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bundestag einen prominenten Gast zum Besuch der Firma Wystrach GmbH in Weeze. Wystrach ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit 30-jähriger Tradition im Metallbau und hat sich zu einem der europäischen Spezialisten für Gastank- und Hochdrucktechnologie entwickelt. Über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind beschäftigt in der Herstellung von Gastanksystemen,...

  • Bedburg-Hau
  • 06.11.19
  • 3
  • 3
Die Bauern schlagen Alarm. Am kommenden Montag, 14. Oktober, machen sie ihrem Ärger in einer Kundgebung vor dem Bundeslandwirtschaftsministerium in Bonn-Duisdorf (Rochusstraße 1) um 11.55 Uhr ("fünf vor zwölf") Luft.
Dazu laden der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV), der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband (WLV), der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau, der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz-Süd sowie der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer ein.

Kundgebung am Montag, 14. Oktober, 11.55 Uhr in Bonn-Duisdorf: „Es ist 5 vor 12! Keine Zukunft ohne Bauern!“
Bauern am Niederrhein rufen zur Demo auf

Die Bauern schlagen Alarm. Die zunehmende Auflagenflut bedroht ihre Existenz. „Es ist 5 vor 12! Es muss endlich Schluss sein mit dem maßlosen Aktionismus gegen die Landwirtschaft!“, betont Johannes Leuchtenberg, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Wesel. Demo am MontagAm kommenden Montag, 14. Oktober, machen die Bauern ihrem Ärger in einer Kundgebung vor dem Bundeslandwirtschaftsministerium in Bonn-Duisdorf (Rochusstraße 1) um 11.55 Uhr ("fünf vor zwölf") Luft. Dazu laden der Rheinische...

  • Wesel
  • 09.10.19
Die neues Azubis in alphabetischer Reihenfolge: Mandy Adamczyk, Lena Biermann, Kevin Booth, Juliana Cakaj, Christian Derksen, Zoe Noell Dietrich, Johanna Drißen, Jonas Fiegen, Maurice Hagedorn, Christina Helmert, Sarah Leenen, Mathias Lueg, Lennart Osterkamp, René Pankatz, Miriam Petersilie, Lukas Reinders, Nina Rind, Sofie Ritzrow, Keerthana Sathiyakumar, Daniel Schatschneider, Fabienne Schmidt, Justin Schmidt-Kunter, Leonie Scholten, Merle Sommer, Victor Theunissen, Kevin Wenten, Elisabeth Westerhoff.

LVR-Klinik Bedburg-Hau
27 neue Gesundheits- und Krankenpflegeschüler*innen beginnen ihre Ausbildung

27 neue Auszubildende haben an der LVR–Gesundheits- und Krankenpflegeschule die ersten Schritte in ihrem neuen Ausbildungsberuf unternommen. „Es wird ein anstrengender und verantwortungsvoller Weg für den sich die 12 jungen Männer und 15 jungen Frauen entschieden haben, der sich aber sicherlich für alle die ihn bis zum Ende gehen, lohnen wird,“ ist sich der Leiter der Schule Ludger Geurds sicher. „Er erfordert soziale und emotionale Stärke. Die Konfrontation mit Krankheiten und dem damit...

  • Bedburg-Hau
  • 02.10.19

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.