Ausbildung

Beiträge zum Thema Ausbildung

Ratgeber
Mit einer solchen Ape wird Jasmin Beyer augenfällig auf dem Wochenmarkt vorfahren. Foto: Archiv

Mit der Biene auf dem Reeser Wochenmarkt
Berufsberatung mal anders

Jasmin Beyer von der Agentur für Arbeit Emmerich bietet am kommenden Samstag, 26. September, auf dem Wochenmarkt in Rees „Berufsberatung – mal anders“. Eine gute Beratung, wie es nach der Schule weitergehen soll, ist gerade in diesen Zeiten sehr wichtig. Sei es, weil es mit der Ausbildungsstelle noch nicht geklappt hat, das Auslandsjahr nach der Schule geplatzt ist oder die Wahl des Studiengangs schwerfällt. Unterstützung bei allen Fragen rund um Ausbildung und Studium bietet Jasmin...

  • Emmerich am Rhein
  • 18.09.20
Politik
Andrea Schaffeld (Berufsbildungszentrum Kreis Kleve Theodor-Brauer-Haus), Bourama Dembele (erfolgreicher Absolvent), Gabi Walter (Berufsbildungszentrum Kreis Kleve Theodor-Brauer-Haus), Vera Artz (Integrationsbeauftragte Stadt Emmerich), Fedor Kuypers (Ausbilder und Tischlermeister Benning Fensterbau), Regina Amting (Tischlermeisterin Benning Fensterbau) und Dietmar Stalder (Bereichsleitung Integration Berufsbildungszentrum Kreis Kleve Theodor-Brauer-Haus, von links) bei der Übergabe des Gesellenbriefs an den jungen Malier. Foto: Stadt Emmerich

Fünf Jahre in Deutschland, nun bereits Geselle
Junger Mann aus Mali ist jetzt Fensterbauer

„In der Unterkunft war einmal ein Fenster kaputt. Es kam jemand vorbei, der hat es ausgewechselt ohne dass dabei irgendetwas zu Bruch gegangen ist. Ich war begeistert und mir war klar, ich werde Fensterbauer“. So beschreibt Bourama Dembele die Entstehung eines Wunsches, den er nun in die Tat umgesetzt hat. Nach drei Jahren hat der junge Malier, der erst vor fünf Jahren nach Deutschland geflüchtet ist, seine Ausbildung bei Benning Fensterbau im Emmericher Ortsteil Vrasselt erfolgreich...

  • Emmerich am Rhein
  • 02.09.20
  • 1
  • 1
Ratgeber
Drei junge Auszubildende nutzen aktuell die Möglichkeit der Teilzeitberufsausbildung bei der Kreisverwaltung Kleve: Julia Hübner, Jennifer Moll und Laura Andrzejewski (vorn sitzend, von links). Hinter ihnen stehen - im wahrsten Sinne des Wortes - Susanne Schultze-van Acken (stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Kleve) und Sandra Poschlod-Grause (Beauftragte für Chancengleichheit / Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Kleve). Foto: Kreis Kleve

Chance für junge Menschen mit Familienverantwortung
Ausbildung in Teilzeit

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf betrifft auch die duale Berufsausbildung. Denn insbesondere für junge Eltern, Alleinerziehende und pflegende Angehörige ist es schwierig, Familienverantwortung und Berufsausbildung in Einklang zu bringen. Deshalb ist in allen Ausbildungsberufen des dualen Systems eine Teilzeitberufsausbildung möglich. Dabei vereinbaren der Ausbildungsbetrieb und der Auszubildende die Verkürzung der täglichen oder wöchentlichen Ausbildungszeit auf maximal 50 Prozent....

  • Emmerich am Rhein
  • 28.07.20
Ratgeber

Noch keine Ausbildung klargemacht? Die Arbeitsagentur im YouTube-Chat
Drei wichtige Termine für Schulabgänger: Unterstützung bei der Suche nach einer Ausbildung

Die Agentur für Arbeit Wesel unterstützt auch jetzt Jugendliche bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz, denn es ist noch nicht zu spät. Schulabgänger können noch einen Ausbildungsbetrieb finden, auch wenn die aktuelle Situation sie vor besondere Herausforderungen stellt. Um gemeinsam Bewerbungsstrategien zu entwickeln, gehen Berufsberater der Bundesagentur für Arbeit (BA) einen neuen Weg: sie stellen sich für Live-Chats auf YouTube zur Verfügung. Dabei beantworten sie Fragen rund um den...

  • Wesel
  • 13.07.20
Wirtschaft

Krankenpflege
53 neue Auszubildende aus der ganzen Region

42 junge Frauen und 11 junge Männer haben an der Bildungsakademie für Gesundheitsberufe (BAG) ihre Ausbildung in der Gesundheits- und Kranken- bzw. Kinderkrankenpflege begonnen. „Die Ansprüche an die Pflegekräfte steigen laufend“, so Schulleiterin Andrea Huisman. „Sie müssen immer mehr wissen, mehr können und oft auch in größeren medizinischen Zusammenhängen arbeiten. Diese gestiegenen Ansprüche müssen sich auch in der Ausbildung wiederfinden.“ Die BAG fördert selbstständiges und praktisches...

  • Kleve
  • 19.11.19
Wirtschaft

IHK ehrt Top-Absolventen der Aus- und Weiterbildung
Drei der Besten kommen aus Emmerich und Rees

Festtagsstimmung am Sonntag, 29. September, im Theater am Marientor: Marie Wegener, RTL-Superstar 2018 aus Duisburg, traf bei der Bestenehrung der Niederrheinischen IHK auf die Superstars der beruflichen Bildung aus der Region. Die IHK ehrte die 93 Ausbildungsbesten des Jahrgangs 2019, 214 Meister sowie 158 Fachwirte, für ihre herausragenden Leistungen. Zu den Ausbildungsbesten gehörten auch Dominik Nuy von der Firma Johnson Matthey in Emmerich . Er wurde als bester Chemikant ausgezeichnet....

  • Emmerich am Rhein
  • 30.09.19
Wirtschaft
2 Bilder

#AUSBILDUNG KLARMACHEN
Woche der Ausbildung mit Messen und Aktionen

In der sechsten bundesweiten Woche der Ausbildung vom 11. bis 15. März 2019 finden in den Kreisen Wesel und Kleve vielfältige Aktionen rund um das Thema Ausbildung statt. Zum Beispiel können über 100 Jugendliche bei Ausbildungsbetrieben Praxisluft schnuppern. Eine abgeschlossene Ausbildung bietet jungen Menschen eine sehr gute Startposition für das gesamte Berufsleben. Unternehmen sichern sich darüber die passenden Fachkräfte. Auf diese Chancen und Vorteile weisen die Agentur für Arbeit...

  • Wesel
  • 06.03.19
Überregionales
Fünf Auszubildende für das neue Berufsbild „Notfallsanitäter/Notfallsanitäterin“ konnten Landrat Wolfgang Spreen (li.) und Ausbildungsleiterin Heike Hendricks (re.) in der Kreisverwaltung begrüßen.

Kreis Kleve startet erstmals Ausbildung für Notfallsanitäter

Erstmals bildet die Kreisverwaltung junge Menschen zu Notfallsanitätern oder Notfallsanitäterinnen aus. Am 1. Oktober beginnen fünf Nachwuchskräfte ihre dreijährige Ausbildung, die in Kooperation mit der Feuerwehrakademie Niederrhein und der Simulations- und Notfallakadamie Krefeld angeboten wird. Das neue Berufsbild löst den Beruf der Rettungsassistentin / des Rettungsassistenten ab. Landrat Wolfgang Spreen begrüßte nun die neuen Auszubildenden und wünschte ihnen alles Gute für den Start ins...

  • Kleve
  • 20.09.18
Überregionales
Karin Meyer-Heiting, freigestellte Praxisanleiterin im Emmericher Krankenhaus, erläutert den Interessieren die vielfältigen Angebote. Archivfoto: WachterStorm

Krankenhaus ist von Anfang an bei der Top Job-Börse dabei

Als sich vor vielen Jahren die Türen des Jugendcafés am Brink zur ersten Emmericher Tob Job Börse öffneten, war auch das Emmericher Willibrord-Spital mit von der Partie. Mittlerweile hat man die Räumlichkeiten sowie die Anfangszeiten geändert. Geblieben ist aber die Teilnahme der Einrichtung pro homine, die nun zum 17. Mal die Jugendlichen für einen Beruf in der Verwaltung, den Pflegediensten oder als medizinischer Fachangestellte begeistern will. Bis auf eine Börse hat auch Karin...

  • Emmerich am Rhein
  • 07.09.18
Ratgeber
Ein letzter Blick auf die Ausstellerliste: Joachim Sigmund, Sigrid Weicht und Alfred Weicht (v.l.). Foto: Jörg Terbrüggen

Bei der Top Job-Börse in Emmerich die ersten Kontakte knüpfen

Es ist schon eine Erfolgsgeschichte, die die BürgerGemeinschaft Emmerich im Jahre 2001 erstmals auf den Weg brachte. Mittlerweile ist die Top Job-Börse zu einem wichtigen Treffpunkt zwischen Unternehmen und Auszubildenden geworden. Am 14. September findet sie bereits zum 17. Male statt, seit vier Jahren im Schützenhaus Kapaunenberg. Wer einen Blick auf die Ausstellerliste wirft, der wird schnell erkennen, dass viele Unternehmen seit Anfang an mit im Boot sitzen. Unter anderem sind das...

  • Emmerich am Rhein
  • 07.09.18
Ratgeber
Fachkräfte sind gefragt.

Fachkräfte entwickeln – Ausbildung und Qualifizierung sind die Schlüssel

Der Bedarf an Fachkräften steigt und die Suche nach ihnen dauert immer länger. Wenn in den nächsten Jahren die geburtenstarken, meist gut ausgebildeten Arbeitnehmer in den Ruhestand gehen, wird es noch enger auf dem Arbeitsmarkt. Für Unternehmen wird es unumgänglich, andere und neue Wege der Fachkräftesicherung zu beschreiten. Die Agentur für Arbeit Wesel zeigt Lösungen auf und bietet Arbeitgebern Unterstützung an. Fachkräfte sind begeht: Im ersten Halbjahr 2018 wurden der Agentur für Arbeit...

  • Wesel
  • 29.08.18
Ratgeber

Wege nach dem Abitur: Alternativen zum klassischen Studium

Die Handwerkskammer Düsseldorf hilft mit einem Beratungsangebot noch unentschlossenen Abiturienten bei der Suche nach beruflichen Möglichkeiten. Die Möglichkeiten liegen hier neben dem klassischen Studium vor allem in einer Ausbildung im Handwerk, bei der sich die Lehre von drei auf zwei Jahre verkürzt, oder in einem duales Studium, bei dem Ausbildung und Studium parallel laufen. Gelerntes theoretisches Wissen kann also direkt in die Praxis umgesetzt werden. Auch das triale Studium ist eine...

  • Wesel
  • 25.06.18
  • 1
Ratgeber
In der Gastronomie werden Nachwuchskräfte gesucht.

Ausbildungsmarkt biegt in die Zielgerade ein

Der Ausbildungsmarkt 2017/2018 im Bezirk der Agentur für Arbeit Wesel im Mai 2018: • Bislang knapp 5.300 Bewerber/innen für einen Ausbildungsplatz • Arbeitgeber meldeten bis jetzt rund 3.850 Ausbildungsstellen • Es gibt noch Chancen für Jugendliche und Ausbildungsbetriebe Seit dem 1. Oktober 2017 haben sich insgesamt 5.286 Bewerberinnen und Bewerber aus den Kreisen Wesel und Kleve bei der Berufsberatung gemeldet. Das sind 566 oder 9,7 Prozent weniger als zum gleichen Zeitpunkt...

  • Wesel
  • 30.05.18
Ratgeber
Es gibt noch gute Chancen auf eine Ausbildungsstelle!

Halbzeit am Ausbildungsmarkt: Chancen für Bewerberinnen und Bewerber steigen

Der Ausbildungsmarkt 2017/2018 im Bezirk der Agentur für Arbeit Wesel im März 2018: • Zwischenstand zeigt weniger Bewerber/innen und etwas mehr Stellen als im Vorjahr • Bislang rund 4.600 Bewerber/innen für einen Ausbildungsplatz • Arbeitgeber melden bis jetzt gut 3.470 Ausbildungsstellen Am 1. Oktober 2017 begann das Berichtsjahr für den Ausbildungsmarkt 2017/2018. Nach sechs Monaten zieht die Agentur für Arbeit Wesel eine erste Zwischenbilanz. Insgesamt 4.601 Bewerberinnen...

  • Wesel
  • 29.03.18
Überregionales
Anja Retzlaff informierte sich mit ihrer Tochter Janine und ihrem Sohn Alexander auch bei der Polizei. Fotos: Jörg Terbrüggen
9 Bilder

Die Ausbildung stand im Fokus

"Mama wir sind schon durch", strahlten Janine und Alexander. Doch da hatten die beiden Teenager die Rechnung ohne ihre Mutter gemacht. "Von wegen", lächelte sie, "wir fangen gerade erst einmal an." Und so sah man das Trio bei der Ausbildungsbörse im PAN kunstforum später an diversen Ständen stehen, wo sie sich Informationen einholten. Nach und nach füllte sich der Multifunktionsraum im Museum an der Agnetenstraße. Wirtschaftsförderer Sascha Terörde blickte zufrieden drein, denn nach knapp...

  • Emmerich am Rhein
  • 07.03.18
Überregionales
Die angehenden Erzieher Kai Loschwitz, Agon Gashi und Jessica van Dyck (v.l.) lernen auch die richtige Haltung und Pflege von Säuglingen.

Mehr Praxis, mehr Geld: Neue Wege in der Erzieherausbildung am Berufskolleg Kleve

Ab dem Schuljahr 2018/2019 bietet das Berufskolleg Kleve erstmalig die Ausbildung zum Berufsabschluss „Staatlich anerkannte Erzieherin“ bzw. „Staatlich anerkannter Erzieher“ in der Fachschule für Sozialpädagogik als praxisintegrierte Form (Pia) an. Diese Ausbildungsform ist an die duale Ausbildung angelehnt und wurde zur Fachkräftegewinnung entwickelt, um insbesondere neue Zielgruppen für den Erzieherberuf zu begeistern. Die PIA-Ausbildung dauert drei Jahre, in denen fachtheoretische und...

  • Kleve
  • 28.01.18
Überregionales
Die Stadt und das Theodor-Brauer-Haus suchen für junge Flüchtlinge geeignete Ausbildungspaten. Foto: Jörg Terbrüggen

TBH und Stadt suchen Ausbildungspaten

Sie befinden sich nicht nur in einem völlig fremden Land mit anderen Kulturen, sie sind weit weg von ihrer Heimat und hoffen hier einfach auf ein klein wenig mehr Glück. Doch es sind nicht nur die sprachlichen Hindernisse, mit denen die vielen Flüchtlinge klar kommen müssen. Probleme gibt es auch in Sachen Arbeit. Und da sind es vor allem die praktischen Dinge, die viele vor Probleme stellen. Denn oftmals hapert es nicht an handwerklichen Fähigkeiten, nein, es sind vielmehr Kleinigkeiten,...

  • Emmerich am Rhein
  • 23.01.18
Überregionales
Bei Kindern gleich hinter Feuerwehrmann gelistet: Traumberuf Astronautin.

Frage der Woche: Was wolltet ihr als Kind werden, wenn ihr mal groß seid?

"Sängerin, Tänzerin, Astronautin und Forscherin", sagt meine Tochter, wenn ich sie frage, was sie eigentlich später mal werden will. "Und Pommesbüderin." Wir alle erinnern uns an die großen Träume unserer Kindheit. Und dazu gehört natürlich auch die Frage nach dem Beruf.  Dabei ist es nicht selten so, dass die Vorstellungen von Kindern und Eltern ziemlich auseinander gehen. Wer soll den Familienbetrieb mal weiterführen, wenn die Kinder sich durch höfliches Desinteresse hervortun? Sollte das...

  • Herne
  • 23.10.17
  • 44
  • 15
Überregionales
v.l.n.r: Jacqueline Vedder, Sharon Klösters, Jacqueline Creon, Natalie Assi (nicht abgebildet), Alina de Vries, Elke-Huber-Groenewald (Mobile Pflege Kalkar), Dennis Böhm und Anne Huth (Mobile Pflege Emmerich) freuen sich mit ihren ehemaligen Auszubildende über ihr bestandenes Examen der Altenpflege mit staatlicher Anerkennung.

Caritas gratuliert seinen Auszubildenden zum bestandenen Examen

Fünf Auszubildende der Altenpflege des Caritasverbandes Kleve haben ihr Examen in der Tasche. Pflegedienstleiter Elke Huber-Groenewald aus Kalkar, Marcus Brüntink aus Rees und Anne Huth aus Emmerich, zusätzlich Ausbildungskoordinatorin, hatten zum Umtrunk nach Rees eingeladen. Hier hat man sich Anekdoten aus den vergangenen drei Jahren erzählt und die Ausbildungszeit noch einmal Revue passieren lassen. Dass die meisten Auszubildenden sogar in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen werden...

  • Kleve
  • 22.09.17
  • 2
Überregionales

40 „frisch examinierte“ Gesundheits- und (Kinder-)KrankenpflegerInnen in Wesel und Emmerich

Am Niederrhein. 33 Gesundheits- und KrankenpflegerInnen und sieben Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen haben nach dreijähriger Ausbildung ihre staatlich anerkannte Prüfung am Bildungszentrum Niederrhein Wesel bestanden. Jede/r hat insgesamt sieben praktische, schriftliche und mündliche Prüfungen erfolgreich abgelegt. Hinter den „frisch Examinierten“ liegen 5.250 Stunden theoretische und praktische Ausbildung, in denen von den ehemaligen Schülern Grundlagen für eine qualifizierte,...

  • Wesel
  • 18.09.17
Ratgeber
IHK-Beraterin Özlem Erdogan gab den Schülern einen Überblick über die Möglichkeiten einer Ausbildung.

IHK-Experten als Berufslotsen - Noch 200 freie Ausbildungsplätze im IHK-Bezirk

Die stressigen Prüfungen in der Schule sind geschafft – aber wie geht es weiter? Gute Chancen für den Einstieg ins Berufsleben bieten die Ausbildungsplätze in den Unternehmen am Niederrhein oder ein Duales Studium. Mit 200 freien Ausbildungsplätzen im Gepäck besuchten die Ausbildungsberater der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve Schüler in der Region am gestrigen „Tag der Ausbildungschance“. Interessierte Jugendliche können sich weiterhin an die IHK...

  • Wesel
  • 13.06.17
  • 1
Ratgeber
Eine Rezeptionistin telefoniert.

Spannende Berufe in Hotellerie und Gastronomie kennenlernen

Ausbildungen in Hotellerie und Gastgewerbe sind vielseitig: Je nach Beruf und Einsatzort kommt man täglich mit neuen Menschen in Kontakt. Ihnen den Aufenthalt in einem Restaurant oder Hotel so angenehm wie möglich zu machen, ist dabei die große Herausforderung. Bei einer Veranstaltung am Donnerstag, 9. März, um 15.30 Uhr kann man sich im BiZ der Arbeitsagentur Wesel aus erster Hand über diese Ausbildungsberufe informieren. Ob ein gemeinsames Essen mit Freunden, der Wochenendtrip oder ein...

  • Wesel
  • 02.03.17
Ratgeber
Auf einer Tafel stehen mehrere Begriffe, die mit dem Studium, der Ausbildung und der Schule zu tun haben.

Mehr Bewerber und mehr Ausbildungsstellen – aber Angebot und Nachfrage passen nicht immer zueinander

Die Bilanz des Ausbildungsjahres 2015/2016 im Bezirk der Agentur für Arbeit Wesel fällt grundsätzlich positiv aus. Mehr junge Menschen suchten eine Ausbildungsstelle und mehr Betriebe meldeten offene Lehrstellen. Dennoch weist der Ausbildungsmarkt Probleme auf. Vom 1. Oktober 2015 bis 30. September 2016 meldeten sich bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Wesel insgesamt 6.557 Bewerberinnen und Bewerber für einen Ausbildungsplatz. Das sind 111 Jugendliche oder 1,7 Prozent mehr als im...

  • Wesel
  • 04.11.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.