Natur

Beiträge zum Thema Natur

Natur + Garten
38 Bilder

Weiden-Zäune
Weide-Zäune-Fotos

Hallöchen Christian.. hier die versprochenen Fotos.  Dies ist eine ziemliche Auswahl - ich glaube, ich habe noch mehr davon - ganz bestimmt habe ich noch mehr Fotos. Aber ich denke, das reicht dann wohl ,-))  Wünsche allen Betrachtern viel Freude beim Betrachten meiner Bilder.

  • Emmerich am Rhein
  • 16.11.19
  •  4
  •  2
Politik

Haushalt 2020
Projekt: "Bürgerwald in Emmerich am Rhein"

Unsere Stadt braucht mehr Bäume. Die BürgerGemeinschaft Emmerich (BGE) hat zum Haushalt 2020 beim Bürgermeister zur Aufnahme in die Beratungsfolge des Stadtrates die "Projektierung eines Bürgerwaldes in Emmerich am Rhein" beantragt. Wir wollen nicht nur reden, sondern im Jahr 2020 gemeinsam mit der Bürgerschaft aktiv handeln. Es gibt genügend Beispiele und Erfahrungen anderer Kommunen im Bundesgebiet, die einen solchen Bürgerwald erfolgreich und mit großer Akzeptanz ins Leben gerufen haben, so...

  • Emmerich am Rhein
  • 06.11.19
  •  1
Natur + Garten
Wintergänse am Niederrhein

Alle Jahre wieder ...
... kommt die Wintergans

Die Tage werden kürzer, kühler und nasser. Während wir trotz erheblichen Textileinsatzes ins Bibbern kommen, sitzen draußen am Rhein Zeitgenossen, die all das beneidenswert kalt (bzw. warm) lässt. Aber wen wundert das, stammen sie doch direkt aus Väterchen Frosts Heimat. Die arktischen Gänse haben den langen Weg von Sibirien bis an den Niederrhein geschafft. Gut die Hälfte scheint schon da zu sein und in den kommenden paar Wochen dürften die meisten Nachzügler folgen. Blässgans, Saatgans,...

  • Wesel
  • 16.10.19
  •  7
  •  6
Reisen + Entdecken
10 Bilder

Verwunschene Orte
Der alte Märchenwald

Auf der Suche nach etwas ganz anderem stieß ich drauf. Auf einen alten Märchenwald. Einst von einem Vater für seine Kinder mitten im Wald gebaut, wurde er jedoch schon vor über 20 Jahren aufgegeben. Ich erinnere mich dunkel, ganz dunkel daran, dass es auch mal in Hochelten sowas gegeben hat. Mit Schaukästen, in denen die Märchen dargestellt wurden. Keine Ahnung, warum es ihn nicht mehr gibt, aber wahrscheinlich sind Märchen heutzutage leider einfach nicht mehr zeitgemäß.  Ein Besuch dieses...

  • Kleve
  • 20.08.19
  •  9
  •  6
LK-Gemeinschaft

Es muss übrigens nicht immer direkt in den Urlaub gehen
Emmerich - Kleve - Niederrhein: Die Weidezaungeschichte geht in die nächste Runde

Beim betrachten dieser Aufnahme kamen mir im Nachhinein einige Gedanken ... es ist so einfach dem Alltag und dem eingepferchten Leben in den Büros, in den Autos und öffentlichen Verkehrsmitteln, in den Supermärkten, Nagelstudios, Fitnessstudios, Fußgängerzonen zu entgehen.  Wenn ich auf der Stelle trete, feststecke im ewig gleichen Hirn-Karussell, dann drängt es mich raus, in die Freiheit zu den Weidezaunpfählen. Am liebsten auf's niederrheinische Land. Dort genieße ich das satte Grün, die...

  • Emmerich am Rhein
  • 28.07.19
  •  57
  •  17
LK-Gemeinschaft
10 Bilder

Schon mal nachgesehen wie der Wein 2019 wird!
Osann-Monzel, diese traumhafte Lage, wunderschönes Wetter und die Kamera dabei

Gerne möchte ich Euch mal an dieser Stelle etwas über die vier besonderen und einzigartigen Weinlagen unserer Freunde Karl und Herbert Veit erzählen. Da wäre das Monzelener Kätzchen, das in einem der Mosel zugewandten steilen Südhänge liegt, wo es bereits im Frühjahr sehr warm wird. Diesen Namen verdankt die Weinlage zum einen den Weidenkätzchen, die hier im Frühling als ersten Frühlingsboten blühen und zum anderen der Tatsache, dass Katzen sich gerne an warmen, kuscheligen Stellen legen, um...

  • Emmerich am Rhein
  • 03.05.19
  •  26
  •  13
Natur + Garten

Emmerich - Kleve - Niederrhein: Die Weidezaungeschichte geht in die nächste Runde
Ich bin gespannt wie dieser Beitrag läuft im neuen LK.

Ein Weidezaunpfahl erzählt seine Geschichten mit seinem Dasein, beim Fühlen des Pfahles und wenn er abgelichtet wird, offenbart er seine Schönheit, seine Geschichte und vielleicht sogar sein Alter. Die Kunst beim Betrachten eines Weidezaunpfahles, ist es am Pfahl zu lesen welches Geheimnis er in sich trägt, diese besonderen Bereiche zu erahnen und ihn beim ablichten in's richtige Licht zu setzen. Um einen Weidezaunpfahl zu verstehen und seine Schönheit zur Geltung zu bringen bedarf es einer...

  • Emmerich am Rhein
  • 25.04.19
  •  58
  •  15
Natur + Garten
Der Wolf hält Ausschau nach Beute. Soll sein Schutz gelockert und er zum Abschuss freigegeben werden?

Frage der Woche: Sollen Wölfe zur Jagd freigegeben werden?

Der Wolf ist zurück in Deutschland. Nachdem er zur Jahrtausendwende fast komplett aus unseren Wäldern verschwunden war, beginnt er nun wieder bei uns heimisch zu werden. Doch nicht alle sehen dem positiv entgegen.Wölfe sorgten schon immer für Staunen in der Gesellschaft, sowohl in positivem Sinne als auch im Negativem. Er gilt als Wildhund, extrem scheu und unauffällig. Dennoch haben viele Menschen Angst vor Wölfen.  Das macht sich schon in Grimms Märchen "Rotkäppchen und der böse Wolf"...

  • Oberhausen
  • 19.10.18
  •  46
  •  6
Natur + Garten
Wildgänse im Abendlicht
3 Bilder

Gänse im Anflug auf den Niederrhein - Exkursionen der Biologischen Station beginnen bald!

Weihnachten ist noch etwas hin, doch der Winter ist jetzt schon zu sehen. Sein Bote rastet bereits am Rhein, steht in kleinen Gruppen auf Wiesen, Weiden und Äckern. Er katzengroß, grau, hat zwei orangene Beine, einen Schnabel derselben Farbe und darüber eine auffallend weiße Stirn. Hinzu kommen schwarze Streifen auf der Brust, die geübte Augen schon von weitem erkennen. Einen Namen hat dieser Winterbote auch: Anser albifrons, zu Deutsch Blässgans. Noch sind es wenige, doch mit jedem...

  • Wesel
  • 10.10.18
  •  2
  •  6
Natur + Garten

Emmerich - Kleve - Goch - Niederrhein: Die Weidezaungeschichte geht in die nächste Runde

Ich war mal ein Baum. Wahrscheinlich eine Eiche. Bin ca. 200 Jahre alt und habe nicht daran gedacht hier meinen Lebensabend zu verbringen. Gern erinnere ich mich daran als ich als Eichel von meiner Mama abgefallen bin. Das tat weh. Danach habe ich geschlafen und somit bemerkte ich gar nicht, dass mir Wurzeln wuchsen. Aufgewacht bin ich wieder als ich eine Krone hatte. Bei vielen Schlachten war ich dabei, das um mich herum veränderte sich, ich wurde krank und da das Ausdauerstehen schon immer...

  • Kleve
  • 28.08.18
  •  32
  •  36
Natur + Garten
Die "Gallier" aus Elten sind bereit für den kleinen Waldspaziergang mit den beiden Verantwortlichen der Deutschen Bahn. Fotos: Jörg Terbrüggen
3 Bilder

Die "Gallier" wehren sich

Es hat schon so etwas wie bei Asterix und den Römern: ganz Gallien ist von den Römern besetzt. Ganz Gallien? Nein. Ein kleines Dorf leistet erbitterten Widerstand. "Das sind wir", bemerkte einer der Bergretter in Hochelten im Hinblick auf die Deutsche Bahn, die das kleine Dorf "bedroht" und den Berg abgraben will. Allerdings fehlt den Eltenern der entscheidende Zaubertrank. So versuchen sie ihr Ziel in vielen Gesprächen und Spaziergängen entlang der Endmoräne in den Wäldern unterhalb der St....

  • Emmerich am Rhein
  • 07.08.18
Natur + Garten
9 Bilder

Emmerich - Kleve - Goch - Niederrhein: Es hat sich etwas verändert in unserem Leben - ein Havaneser!

Ja ich muss es eingestehen, früher war ich da überhaupt nicht von begeistert und ich hätte niemals gedacht das aus mir mal ein Hundefreund wird. Ich sage Euch, es gab Gespräche über Gespräche seitdem unsere Tochter einen Hund bekommen hat. Das ging so über 2 Jahre und ich hatte immer die einleuchtenden Erklärungen weshalb es noch zu früh ist für einen eigenen Hund. Doch dann kam da dieser Anruf am vergangenen Wochenende, die Eltern des Hundes unserer Tochter hätten nach längerer Zeit einen...

  • Emmerich am Rhein
  • 03.08.18
  •  47
  •  34
Natur + Garten
6 Bilder

Emmerich - Kleve - Goch - Niederrhein: Wir dachten das der grüne Spiesser halt macht vor unserem Garten

So mal ganz unter uns, ist nicht jeder so ein kleines bisken spießerisch, ja vielleicht auch kleinkariert? Für uns war der Buchsbaum (ich meine unsere zwei Buchsbäume, ca. 30 Jahre alt) immer ein Symbol der dieser ,,ach dat musse auch haben'' gesteuerten Welt. Im Frühjahr alles fein gemacht, die Buchsbäume waren so wie immer, unsere Gedanken ... mal wieder Schwein gehabt! Obwohl ganz Emmerich und damit meine ich nicht das kleine gallische Dorf umzingelt ist von diesen Buchsbaumzünslern. Na ja,...

  • Emmerich am Rhein
  • 04.06.18
  •  29
  •  20
Natur + Garten
Informierten über das weitere Vorgehen: Johannes ten Brink, Franz Kulka, Sohni Wernicke, Thomas Hoever und Harry Peschel (v.r.). Foto: Jörg Terbrüggen

Eltenberg - BI sagt: Politische Lösung immer noch machbar

Sichtlich erleichtert waren die Mitglieder der Bürgerinitiative "Rettet den Eltenberg" über den Zeitaufschub, der ihnen durch den SPD-Antrag am Dienstag erst einmal gewährt wurde. "Wir freuen uns, dass der Rat die Weisheit aufgebracht hat, den Beschluss von November 2017 nicht zu kippen", bemerkte deren Sprecher Sohni Wernicke. Gleichzeitig blickte er auf das am 12. Mai im Stanislauskolleg stattfindende Gespräche mit den Vertretern der Politik. "Für uns hat das die Folge, dass wir ohne eine...

  • Emmerich am Rhein
  • 26.04.18
  •  1
Natur + Garten

Emmerich - Kleve - Goch - Niederrein: Die Weidezaungeschichte geht in die nächste Runde!

Warum ist Holz für uns Menschen so wichtig? Holz gehört zu den größten Lebewesen der Welt und daraus werden auch die Weidezaunpfähle hergestellt um teilweise mehrere hundert Jahre ihr Dasein zu zeigen. Sie stehen immer fortan immer an einer Stelle, und sie können sehr alt werden. Es gibt Menschen die mögen Bäume, ihr Grün, ihren Duft, ihren Schatten oder ihre Früchte und es gibt Weidezaunpfahlliehaber. Auch die, mögen das Holz. Andere machen Bretter daraus, benutzen es als Bau - oder...

  • Kleve
  • 03.04.18
  •  15
  •  23
Natur + Garten
Diese Hummel hat Regine Hövel mit ihrer Kamera "begleitet". Foto: Regine Hövel / lokalkompass.de
164 Bilder

Foto der Woche: Frühlingsboten

Noch sinken die Temperaturen nachts unter den Gefrierpunkt, aber beim Blick in den Kalender wird klar: Es ist Frühling! Und so suchen wir in dieser Woche typische Frühlingsboten! Habt ihr sie schon gehört? Spatzen und Meisen trällern am Morgen, um die geeignete Partnerin zu finden. Das Mehr an Licht bringt ihre Hormone in Schwung und sie sind ganz auf "Vogelhochzeit" eingestellt. Auch Igel und Feldhamster erwachen aus dem Winterschlaf und streifen auf der Suche nach Nahrung umher. Und auch...

  • Velbert
  • 24.03.18
  •  49
  •  34
Natur + Garten

Emmerich - Kleve - Goch - Niederrhein: Ich habe ihn gefragt, was er von mir hält! Kann mit Jemand sagen an welchem Ort das war?

Ja, wir hatten heute viel Zeit und unser gegenüber ebenso, es war frostig und er durfte nicht ins Freigehege. Zudem hatten wir das Glück mit seinen Tierpfleger in's Gespräch zu kommen. Diese Aufnahme ist mir durch die Scheibe gelungen (nicht durch die Gorilla-Glasscheibe) und sie zeigt eindeutig was er von mir hält, denke ich zumindest. Der Kollege ist 8 Jahre alt, wenn man bedenkt dass ein Gorilla-Lebensjahr ungefähr eineinhalb Menschenjahre sind, ist er ein heranwachsender junger Knabe. Uns...

  • Emmerich am Rhein
  • 19.03.18
  •  23
  •  18
Natur + Garten
2 Bilder

Emmerich - Kleve - Goch - Niederrhein: Morgens trällern die Vögel wieder um den Weidezaunpfahl!

Sie singen nicht nur zur Frühlingszeit, nein, auch im Winter ... wenn es friert. Das ist mir in der vergangenen Woche als Frühaufsteher (bedauerlicher Weise, ja vielleicht liegt es am Alter) erstmals des öfteren aufgefallen, die ersten Vögel haben schon zu trällern begonnen. Da habe ich mich mal schlau gemacht ,,Vögel merken, wenn der Frühling kommt''.  Zunächst spielt das Wetter eine große Rolle. Vögel bemerkten den Wetterumschwung sofort. Ein weiterer Faktor sei die Tageslänge. Es gebe...

  • Kleve
  • 26.02.18
  •  35
  •  25
Natur + Garten
12 Bilder

Samstagabend, einmal rum ;-)

Hubertusgewässer Angelsee bei EmmerichJa der Tag geht zu Ende, Bundesliga auch und die Arbeit des Tages erledigt. Jetzt erst mal abschalten, was bietet sich da so an. Ja, Sauerstoff tanken raus in die Natur. Okay, es ist zwar eisig kalt, aber schöne klare Luft. Also hin zum Hubertusgewässer und die Ruhe genießen. Zur krönung des Tages noch nen Sonnenuntergang beobachten ein paar Bilder machen und dann hat der Tag ein schönes Ende genommen. Der Abend dann, ....... Wünsche Euch einen...

  • Emmerich am Rhein
  • 26.02.18
  •  13
  •  16
LK-Gemeinschaft
Der Eisvogel ist ein beliebtes Fotomotiv. Foto: Klaus Fröhlich
191 Bilder

Foto der Woche: Vögel

Sie fliegen durch unser Portal, denn sie sind ein sehr beliebtes Fotomotiv: Vögel! Und weil ihr sie so gerne vor der Linse habt, widmen wir ihnen in dieser Woche unseren Wettbewerb "Foto der Woche". Sehr begehrt (weil selten) ist zum Beispiel der bunte Eisvogel, aber auch Enten und Schwäne, Küken, Eulen, Kraniche, Reiher, Bussarde oder Falken finden sich auf vielen Fotos, die bereits im Lokalkompass veröffentlicht worden sind. Ob im Flug oder auf einem Ast sitzend - wenn die Tiere dann noch...

  • Ennepetal
  • 17.02.18
  •  32
  •  35
Sport
Auf in die nahe Ferne - Radfahren am Niederrhein.

Touren am Niederrhein

Neue Erlebniswelt wird sichtbar! Wer gerne mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs ist, auf den wartet in den Kreisen Kleve und Wesel in Kürze ein ganz besonderes Angebot: Im Internetportal www.niederrheintouren.de können individuelle Touren zusammengestellt werden. Oder man wählt aus attraktiven Tourentipps, von denen einige nahezu barrierefrei sind! Entlang der Wege werden jede Menge spannende Infos zu Natur- und Kulturbesonderheiten, aber auch Gastronomievorschläge und vieles mehr geboten....

  • Wesel
  • 26.01.18
  •  2
  •  1
Ratgeber
Kreislandwirtin Bärbel Buschhaus aus Wachtendonk - Kreis Kleve

Vier Fragen an .... heute: Kreislandwirtin Bärbel Buschhaus aus Wachtendonk

Bärbel Buschhaus aus Wachtendonk wurde im Herbst vergangenen Jahres für sechs Jahre einstimmig in das Amt der Kreislandwirtin für den Wahlbezirk Kleve gewählt. Landwirtschaft und Naturschutz erreichen inzwischen als Diskussionsthema einen immer höheren Stellenwert. Deshalb interessierte mich die Haltung der neuen Kreislandwirtin zu den von mir gestellten Fragen. Frau Buschhaus war gerne bereit, die vier Fragen zu beantworten. 1. Frau Buschhaus, wo liegen Ihre Hauptaugenmerke in Ihrer...

  • Kalkar
  • 04.01.18
  •  3
  •  7
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.