Närrische Kinder in Elten

Die Kinder freuen sich schon auf ihre Sitzung im Kolpinghaus. Foto: WachterStorm

Die Feiertage sind vorüber und das neue Jahrt hat bereits begonnen. Für viele Kinder heißt das: Üben, üben, üben. Nicht für die Schule, aber für den bevorstehenden Kinderkarneval.

Denn die Zeit rennt und der große Auftritt naht. Schon am 12. Januar nämlich verwandelt sich das Kolpinghaus in die närrische Hochburg des Kinderkarnevals. Cowboys und Indianer, Feen und Prinzessinnen geben sich dann wieder ein Stelldichein, wenn die Bühne dem närrischen Nachwuchs gehört.
40 bis 50 Kinder sind seit geraumer Zeit damit beschäftigt, an ihren Programmpunkten zu feilen. Choreografien sind bereits einstudiert, hier muss nur noch die Feinabstimmung erfolgen, Sketche werden noch einmal vorgespielt, die Gesangsnummern nachgesungen.
Seit einigen Jahren erfreut sich die Sitzung einer großen Beliebtheit. Auch zahlreiche Erwachsene lassen es sicht nicht nehmen, verkleidet zu erscheinen. Sie alle dürfen sich auf etwa 15 Programmpunkte freuen. Natürlich wird auch dasd diesjährige Kinderprinzenpaar der Sitzung einen Besuch abstatten und den Gardetanz aufführen.
Premiere wird in diesem Jahr Marla Maas feiern. Sie ist die neue Sitzungspräsidentin. Sie wird unter anderem die Jungen und Mädchen aus dem Kindergarten Rappelkiste, die Tanzgruppe Danceflowers und die kleineren Tanzgruppen ankündigen. Für das leibliche Wohl ist an diesem Nachmittag natürlich ebenfalls bestens gesorgt.
Wie in den Jahren zuvor, wird der Reinerlös wieder für einen guten Zweck gespendet. Denn das Motto lautet „Kinder spenden für Kinder“. Unterstützt wird das Organisationsteam der Kindersitzung Elten dankenswerter Weise durch Spenden Emmericher und Eltener Kaufleute.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.