Reeser Schwimmer mit zahlreichen Qualifikationen

Anzeige
Die Damenstaffel vom Reeser SC kann darauf hoffen sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren

Rees. Der Schwimmwettkampf des Duisburger Schwimm-Teams stellt für die Schwimmer in jedem Jahr eine der wenigen Chancen dar, sich auf der Langbahn für die kommenden Bezirks-, NRW- oder sogar Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Die guten Bedingungen im Duisburger Schwimmstadion nutzten neben den Reesern ganze 40 andere Vereine. Mit 3500 Starts wuchs der Wettkampf zu einer wahren Mammutveranstaltung und nahm das gesamte Wochenende in Anspruch.

In dieser großen Konkurrenz schaffte es der Reeser SC auf einen hervorragenden fünften Platz im Medaillenspiegel hinter den großen Vereinen des Ruhrgebiets. Die dafür notwendigen 24 goldenen, zwölf silbernen und 10 bronzenen Medaillen sammelten Felix Graffe, Melissa Gurny, Valeria Christin Hartjes, Paul Hegmann, Katharina Kerkhof, Marius Lodewick, Fabian Monser, Antonia Pintzke, Antonia Schönau, Jessica Szoltysek, Lisa Verhoeven, Madlen Wehning, sowie die ältere und jüngere Damen-Staffel.
Bei mehr als der Hälfte aller 169 Einzelstarts des Reeser SC konnte die Pflichtzeit für die Bezirksmeisterschaften unterboten werden. Jessica Szoltysek (Jg. 2005) gelang es sogar sich trotz ihrer erst elf Jahre über die 50m Brust in der jahrgangsunabhängigen offenen Klasse zu qualifizieren. In 0:41,38 sicherte sie sich außerdem Silber.
Auch für die Nordrheinwestfälischen Meisterschaften konnten sich einige Reeser Schwimmer Startplätze sichern. So haben Bernd Berresheim, Paul Hegmann, Antonia Pintzke und Lisa Verhoeven die Möglichkeit, sich mit den Besten unseres Bundeslandes zu messen. Felix Graffe, Fabian Monser und Jessica Szoltysek verpassten die Qualifikationszeiten denkbar knapp. Auch die Damen- und Herren-Staffeln werden bei den NRW-Meisterschaften ins Wasser gehen können. Die 4x100m Freistilstaffel der Damen konnte in Duisburg in starken 4:18,48 den zweiten Platz erreichen.
In die Top-100-Liste Deutschlands, was die Schimmer für die Deutsche Meisterschaft in Berlin qualifiziert, werden es voraussichtlich Lisa Verhoeven und Paul Hegmann schaffen. Nach den Herren- und Mixed-Staffeln, die schon 2016 teilnehmen durften, sind in diesem Jahr auch die Damen des RSC auf dem besten Weg nach Berlin.
Neben diesen tollen Qualifikationen konnten in Duisburg außerdem zehn neue Clubrekorde aufgestellt werden. Bernd Berresheim, Melissa Gurny, Paul Hegmann, Lisa Verhoeven, sowie die Damen-Staffeln konnten neue Vereinsbestmarken aufstellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.