Altenvoerder Rocknacht mit MAYQUEEN und BEAT!radicals im Industriemuseum Ennepetal.

Anzeige
Ennepetal: Industriemuseum | Ein besonderer musikalischer Abend erwartet die Gäste in Ennepetal. Mit Mayqueen und den BEAT!radicals, bestreiten zwei Geheimtipps in der deutschen Musikszene zum ersten Mal ein gemeinsames Konzert.

Mayqueen ist in der Szene als eine der besten Queen-Tribute Bands bekannt und genießt den Ruf einer herausragenden Live-Band. Das Repertopire umfasst nicht nur sämtliche Hits von QUEEN, sondern auch einige Leckerbissen die selbst von der Rocklegende nie live aufgeführt wurden.

Die fünf Profimusiker entladen ihre Spielfreude mit Herz und Seele und bringen den Originalsound so treffend rüber, das dieser jeden Queen-Fan in seinen Bann zieht.

Allen voran der engl. Sänger- und Songwriter Michael Anthony, der mit seiner Stimme bestens an Freddie Mercury erinnert. Marco Molitor als Drummer sorgt für einen kraftvollen Sound. Markus Steinseifer am Bass sorgt mit durchdringendem Griff für die tiefen Töne und Florian Kremer brilliert als fingerfertiger Keyboarder.

Ralf Sädler spielt auf einer original Guild "Brian May" Gitarre und verleiht mit deren unvergleichlichn Sound und seinem entsprechenden Feeling, eine unverwechselbare Note.

Die BEAT!radicals aus dem Raum Koblenz präsentieren eine "radikale Geschichte der Beatmusik von Elvis bis Green Day" in einer perfekten Show. THE BEAT!radicals erzählen ihre eigen(willig)e Geschichte des Beat und beginnen damit irgendwo in den 50er und 60er Jahren. Die Musiker waren mehrfach Gast in Louisville USA, beim größten Beatles-Festival der Welt.

Sie präsentieren unsterbliche Hits von legendären Musikern und Bands wie Little Richard, Gene Vincent, Rolling Stones, The Who, Kinks- um nur einige zu nennen.

Bandleader Peter Seel, als Sänger und Rhytmusgitarrist, erzählt als Frontmann die Geschichte der Beatmusik, schlüpft in die Rollen von Elvis, Chuck Berry, John Lennon, Mick Jagger und anderen Musikgrößen. Christoph Schmitt an der Leadgitarre überzeugt mit seinem virtuosen Stil, nicht nur bei Songs von Mark Knopfler oder Eric Clapton.

Als Berufsdrummer ist Tino Moskopp ein Garant für excellenten, unnachahmlichen Beat und schwingt seine Stöcke auch bei anderen Combos.

Ebenfalls ein Groover vor dem Herrn ist Bassist Mario Levin-Schröder, der zusammen mit Tino für besten Druck sorgt. Der perfekte vierstimmige Live-Geang ist ein absolutes Markenzeichen der Band.

Die Musiker freuen sich gemeinsam mit den Besuchern, dem Veranstalter IG Altenvoerde und Eagle Event auf einen schönen Abend mit viel Musik und guter Laune.

Das Konzert findet am 21.November in 58256 Ennepetal, Neustrasse 53 im Industriemuseum statt. Einlass 18 Uhr, Beginn 19 Uhr. Karten im VVK 15.- und an der Abendkasse 18.- Euro.

Vorverkaufsstellen Ennepetal: Lotto Ziegler, Wuschelkopf, Schreibwaren Petra Krüner, ARAL Tankstelle Dunker. Gevelsberg: Intersport Gevelsberg & Schwelm, Getränke Raidt Schwelm, Leserladen WP/WR Hagen. www.eagle-event.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.