Kettwiger Jungs haben sich gut verkauft! C1-Junioren des FSV in der Halle

Anzeige

Die C1-Junioren des FSV Kettwig hatten bei der Futsal-Runde des Kreises eine schwere Gruppe zugelost bekommen. Das Team um Trainer Gunther Paas kämpfte, verkaufte sich so gut es ging, hatte aber letztlich gegen haushohe Favoriten keine Chance.

Zum Auftakt wurde der SV Burgaltendorf aus der Kreisklasse bezwungen, Kapitän Marvin Paas traf zum 1:0, das auch über die volle Spielzeit Bestand hatte, da Torwart Ben Heischkamp nicht zu bezwingen war.

Gegen den Niederrheinligisten Heisinger SV wurde dann ein Klassenunterschied deutlich, drei Minuten lang hielt das Kettwiger Bollwerk, dann setzte sich die individuelle Stärke der Heisinger durch. Der klassenhöhere Gegner kam durch Standards und eiskalt vorgetragene Konter zu einer 5:0 Führung, bevor Marvin Paas elegant das Leder zum 1:5 über den Torwart lupfte. Arber Sada scheiterte noch mit einem Strafstoß am Heisinger Torhüter.

Aufstiegskandidat

Der FC Kray spielt zwar wie die Kettwiger in der Leistungsklasse, ist dort aber einer Aufstiegskandidaten und unterstrich dies auch beim Futsal. Mit 0:6 gingen die FSVler unter, weil es auch aufgrund des knappen Kaders am Stehvermögen mangelte. Trainer Gunther Paas nahm’s gelassen: „Wir sind sowie kein Hallenteam!“

Klassenerhalt

Für die Kettwiger C1-Junioren ist ohnehin der Klassenerhalt unter freiem Himmel wichtiger, hier sieht es nach einer ansprechenden Vorrunde und dem achten Platz der Leistungsklasse gar nicht so schlecht aus für den Aufsteiger.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.