Für alle Sinne

Anzeige
Die Studenten der Folkwang Universität der Künste werden durch die Innenstadt ziehen und die Besucher mit Musik verwöhnen. Foto: Archiv

Die Perle an der Ruhr lädt zum zweiten Fest ein

Zum Fest der Sinne lädt Werden, die Perle an der Ruhr am Sonntag ein:
Der Werdener Werbering präsentiert gemeinsam mit dem verkaufsoffenen Sonntag das Fest der Sinne. Musikalisch sorgen die Studierenden der
Folkwang Universität der Künste für ein abwechslungsreiches Programm.
Die Studierenden haben sich selbst organisiert, um die Besucher an diesem Tag musikalisch zu bereichern. Durch verschiedene Orte der Innenstadt ziehen die Studierenden dann, um nach 18 Uhr zu einem gemeinsamen Ausklang am Treidelplatz Ruhrpromenade zusammen zu kommen. Die Veranstalter hoffen beim Fest der Sinne auf gutes Wetter. Sollte Petrus es dennoch nicht gut mit den Organisatoren meinen, gibt es Alternativen für die Präsentationen aus dem Rathausinnenhof in der evangelischen Kirche.
Für das leibliche Wohl wird vor dem Rathaus gesorgt.
Auch die Geschäfte feiern beim Fest der Sinne mit und laden die Besucher am verkaufsoffenen Sonntag ab 13 Uhr ein.
Die offizielle "Übergabe" der "Essener Ruhrperlen" findet um 14.30 Uhr auf
dem Treidelplatz statt und wird musikalisch von den „Werdener Sangesfreunden“ und dem „Werdener Blasorchester“ begleitet. Eine Urau#führung des von Prof. Till Engel neu vertonten Liedes „Werden, die Perle an der Ruhr“ ist ein Bestandteil des Programms.

Folgendes erwartet die Besucher am Sonntag:

Torhaus Folkwang Universität der Künste, Klemensborn

12 Uhr feierliche Eröffnung "Fest der Sinne" mit Musik

Am Ludgerusbrunnen wird es jazzig:
13.15 und 15.15 Uhr Philipp Humburg Trio Jazzstandards

Alte Musik gibt es an der Evangelischen Kirche, Heckstraße
13.15 Uhr Blockflötentrio von Renaissance bis Barock
Elina Thier, Lena Frömmel, Hagen-Goar Bornmann
16 bis 17 Uhr Vokalmusik, Konzert (Eintritt frei)


Auf dem Rathaus Innenhof gibt es Experimentelles für die Sinne

14.45 Uhr: Emil Adler, Akkordeon, Neue Musik
15.45 Uhr: Tetiana Muchychka, Akkordeon
16.45 Uhr: Jonas Wolf, Cello; von Ligeti bis Wolf
17.45 Uhr: Nerses Ohanyan, Beatbox-Flöte
18.00 Uhr: Werdener Sangesfreunde


Ein großer Bücherflohmarkt wartet auf die Besucher an der Luciuskirche, Heckstraße
von 10 bis 18 Uhr von der katholischen öffentlichen Bücherei St. Ludgerus
ab 14 Uhr gibt es für die Gäste dort auch Kaffee und Kuchen.

Pop und Rock gibt es an der Grafenstraße/ Hufergasse
Von 13.15 bis 17.15 Uhr Bunt gemischte Popularmusik, präsentiert von den Lehramtsstudenten der Folkwang Uni


Die offizielle Eröffnung der Ruhrperlen findet am Treidelplatz/ Brücke statt:
14.30 Uhr durch Bezirksbürgermeister Dr. Bonmann und dem Bürger- und Heimatverein. Mit dabei gibt es Musik: Blasorchester Essen-Werden und Werdener Sangesfreunde und die Uraufführung durch das von Prof. Engel neu vertontes Lied
„Werden, die Perle an der Ruhr“.
Ab 18.30 Uhr gibt es dann ein vielfältiges Abschlussprogramm aller Musiker, ein gemeinsames Singen „Werden, Perle an der Ruhr“ und anderer Lieder
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.