Internationale Musiker beim 13. Gitarrenfestival

Anzeige
Thomas Hanz, seit der Geburtstunde des Gitarrenfestivals mit dabei. (Foto: PR)
 
Mit Judicaël Perroy kommt am 02. Oktober einer der führenden französischen Gitarrenvirtuosen ins Bürgermeisterhaus. (Foto: PR)

Eigentlich ist ihm das Gitarrenfestival zugelaufen. So erinnert sich Hanz an die Geburtsstunde des mittlerweile weit über die Grenzen von Essen bekannten Gitarrenfestival.

Doch wie sein eigenes Baby hat er es groß gezogen. „Thomas Woter vom Kunstschacht sprach mich damals an. Die RAG hatte eine Wanderausstellung durch ganz Europa und er hat mir angeboten, da war zu machen.“ 1998, das war das Geburtsdatum. Drei Jahre lang lebte und gedieh das Kind „Gitarrenfestival“ dort. Dann wurde die Reihe im Kunstschacht beendet. Thomas Hanz dachte sich, „das kenns'e jetz', das kanns'e, mach'se mal was anderes.“ Wäre da nicht der zweite Ziehvater Carsten Linck gewesen, der dann empfahl das erfolgreiche, musikalische Kleinkind gemeinsam mit ihm unter anderem in Werden großzuziehen. „Das war ein unmoralisches Angebot, ich konnte einfach nicht widerstehen“ erinnert sich Hanz. 13 erfolgreiche Veranstaltungen gaben den Initiatoren Recht, dass ihr Kind, das Gitarrenfestival etwas ganz besonderes ist. „Wir laden jedes Jahr andere Künstler ein, aber die meisten kennen wir persönlich, die Szene im Bereich der klassischen Gitarre ist überschaubar.“ Da gibt es keine Kukuskinder, persönlich nicht bekannt, kommt dieses Jahr Sönke Meinen mit dazu. „Weil der gerade Furore macht. Aber da kennen wir zumindest die Lehrer“, ist sich Hanz sicher, dass auch hier ein Spitzenmusiker die Zuschauer begeistern wird. „Die Gitarre bietet ein Kaleidoskop an Stilistiken, daher haben wir uns auf Nylon festgelegt“, erklärt der Fachmann. „Wir denken eben von der klassischen Gitarre aus.“ In jedem Jahr variieren die Darbietungen, vom Streichquartett über den Flamenco- „hier findet jeder etwas, das ihn interessiert.“ Nicht nur Hanz, auch Carsten Linck ist Experte auf seinen Saiten und so wechseln sich die beiden Veranstalter immer ab, in dem einen Jahr darf Carsten Linck auftreten, im anderen Jahr Hanz. Dieses Jahr ist Hanz dran und weiß, „einerseits ist es eine große Freude, sich in diesem Rahmen präsentieren zu können, andererseits muss man irre gut organisiert sein“, eben genauso wie richtige Eltern. „Ich bin Veranstalter und Künstler in einer Person. Gute Vorbereitung bedeutet da auch, dass man in der Nacht vor dem Auftritt einigermaßen gut schläft“, wenn denn alles läuft und die Gedanken an das Lieblingskind Gitarrenfestival ihn lassen.

Dieses Jahr feiert das Gitarrenfestival seinen jugendlichen 13. Geburtstag. Vom 29. September bis zum 3. Oktober spielen zahlreiche Künstler in Essen, Gelsenkirchen und Mülheim.
Eröffnet wird das Festival diesmal in der Bleckkirche – Kirche der Kulturen in Gelsenkirchen mit dem ensemble nu:n Den Zuhörer erwartet eine musikalische Zeitreise und verbindet die zeitlose Schönheit und spirituelle Kraft mittelalterlicher Musik mit gegenwärtigen Klängen und Improvisationen. Am 30. September gibt es eine Neuheit, die Guitar Night mit Klängen von Mendelssohn Bartholdy im Haus Fuhr nach Essen-Werden mit  Franco Maigue, Falk Zenker und Thomas Hanz persönlich mit den Essener Barocksolisten
Am 01. Oktober kommt mit Sönke Meinen ein vielversprechender, junger Shootingstar mit seiner gerade erschienenen Debut-CD „Perpetuum Mobile“ nach Essen ins Bürgermeisterhaus.
Das Matineekonzert fndet am 2. Oktober um 11 Uhr im Kloster Saarn in Mühlheim statt mit dem aus Weißrussland stammenden Gitarristen Pavel Kukhta.
Mit Judicaël Perroy kommt am 02. Oktober einer der führenden französischen Gitarrenvirtuosen ins Bürgermeisterhaus.
Den Abschluss des Festivals wird das Niehusmann Gitarrenduo gestalten. Mit virtuoser Lauten- und Gitarrenmusik locken Judith und Volker Niehusmann ins Bürgermeisterhaus.

Gewinnspiel

Das klingt verlockend? Prima! Denn Sie können jeweils zwei Karten zu einer der vier Veranstaltungen in Werden gewinnen.
Und so geht's: Schreiben Sie uns in einer Mail (i.nosbers@kettwigkurier-essen.de) bis Donnerstag, 22. September, 24 Uhr, an welchem Konzert Sie teilnehmen möchten und weshalb gerade Sie der verdiente Gewinner sind. Bitte geben Sie Ihren kompletten Namen und eine Rufnummer an. Am 23. September erhalten Sie Bescheid, wenn Sie gewonnen haben.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.