Caritas Fröndenberg erkundet Bad Driburg

Anzeige
In Bad Driburg unterwegs war jetzt die Caritas Fröndenberg. (Foto: Marianne Richters)
Fröndenberg. Eine Tagesfahrt führte die Mitglieder der Caritas St. Marien Fröndenberg kürzlich in die Gegend rund um Bad Driburg sowie in das dort ansässige Café Heyse. Hier wurde die Gruppe vom Konditormeister aufs herzlichste willkommen geheißen. Anschließend entführte er seine Gäste in die Backstube. In einem Film sahen sie viele Geheimnisse über die Herstellung von Baumkuchen, Pralinen, Marzipanfiguren und vieler anderer Leckereien. Die Vorführung wurde vom Konditormeister in seiner ihm eigenen humorvollen Art live kommentiert, was sehr gut ankam. Weiterhin gab es viele nützliche Tipps und Tricks rund um das Backen. Selbstverständlich gab es auch einige kleine Kostproben der süßen Spezialitäten.

Einmalige Wasserorgel


Natürlich fehlte auch nicht die Vorführung der in einem deutschen Café einmaligen Wasserorgel, die tausende Wassertropfen zu klassischer Musik tanzen ließ.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es dann in den nahegelegenen Kurpark. Hier konnte der Staudengarten bewundert werden, der mit seinen geschwungenen Beeten und vielen Pflanzen zu einem Spaziergang einlud.
Es schloss sich ein Besuch des Leonardo Outlet an, in dem die Glasliebhaber ins Schwärmen gerieten.

Gemütlicher Bummel


Anschließend ging es wieder zurück ins Café Heyse wo ein gemeinsames Kaffeetrinken stattfand. Der restliche Nachmittag stand dann zur freien Verfügung, was die meisten nutzten, um einen gemütlichen Bummel durch die Bad Driburger Fußgängerzone zu machen.
Gut gelaunt trat die Gruppe die Rückreise nach Fröndenberg an. Alle Teilnehmer waren voll des Lobes und sind sich dahin gehend einig, dass ein Besuch in Bad Driburg immer wieder eine Reise wert ist.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.