Qualifikation für die Wasserball-EM

Die Ausrichter des EM-Qualifizierungsspieles trafen sich mit Bürgermeister Stobbe im Schwelmebad, um letzte Vorbereitungen zu besprechen.
Freunde des Ballsports, aufgepasst! Am kommenden Samstag, 25. Juni, findet ab 18 Uhr im Schwelmebad ein EM-Qualifikationsspiel der Männer im Wasserball statt. Ausrichter der Begegnung Deutschland - Portugal sind die Sportfreunde Schwarz-Weiß Wuppertal und der Trägerverein des Schwelmebades.
Bereits am Mittwoch wird die deutsche Nationalmannschaft mit Trainer Hagen Stamm ihr Lager in Schwelm aufschlagen: Zweimal täglich wird im Bad trainiert, untergebracht sind die Sportler im Wuppertaler Hotel ArtFabrik. Derzeit führen die deutschen Wasserballer mit 12 Punkten ihre Gruppe an, gefolgt von Slowenien (9 Punkte) und Portugal (3 Punkte). Die Ausrichter rechnen also fest damit, dass sie sich auf Schwelmer Boden gegen Portugal durchsetzen werden und eine Runde weiterkommen.
Gestern trafen sich die Schwelmer und die Wuppertaler Ausrichter um Ernst-Werner Quambusch im Bad, um weitere Vorbereitungen zu treffen. Auch Bürgermeister Jochen Stobbe war mit von der Partie. „Ich bin stolz, dass wir solch ein Spiel in unserer Stadt haben werden“, sagte er, „und ich hoffe, das viele Schwelmer dieses Angebot wahrnehmen werden.“
Die Veranstalter reechnen mit 500 bis 600 Zuschauern. Karten kosten 10 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Schüler und Studierende.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.