Mit Schmunzelsteinen Gutes für Kinder tun

Anzeige
Die Organisatorinnen des "Marktes der schönen Dinge" freuten sich über das Angebot an kreativen Produkten. (Foto: Svenja Kruse)
Gevelsberg: Kath. Gemeindezentrum Sankt Engelbert |

Nicht nur den Kleinsten des Kindergartens einen guten Start ins Leben ermöglichen, sondern auch schwerstkranken Kindern und ihren Familien Unterstützung auf ihrem teils letzten Weg des Lebens zu bieten, das hat sich der Förderverein der KiTa St. Engelbert in Gevelsberg seit dem vergangenen Jahr zur Aufgabe gemacht.

"Unser Markt der schönen Dinge steht unter dem Motto 'Kinder helfen Kindern', dessen Einnahmen an das Hospiz Emmaus gespendet werden", erklärt Maria Günther, Vorsitzende des Vereins. Angeboten wurden allerlei kreative Dinge, wie selbst hergestellte Backmischungen, Strickwaren, Glücksgläschen, Frühlingsdeko und vieles mehr. Ganz besonders freuten sich die Organisatoren auch über den großen Einsatz der KiTa-Kids: "Selbst die jüngsten haben in den vergangenen Tagen eifrig bei den Vorbereitungen mitgeholfen, haben Teelichthalter gestaltet, Kekse gebacken und Schmunzelsteine bemalt", weiß Erzieherin Jessica Drewniak, die am Veranstaltungstag gemeinsam mit einigen Mitgliedern des Elternbeirates, weiteren Kita-Mitarbeiterinnen und Unterstützern des Fördervereins für einen reibungslosen Ablauf des Marktes sorgte.

Überall positive Resonanz zum Markt der schönen Dinge

Seit vielen Jahren finden bereits verschiedene Basare zum Verkauf von Secondhand-Kleidung und Spielzeug im Gemeindesaal St. Engelbert statt, ehe der Förderverein 2016 den Markt der schönen Dinge ins Leben rief und schon bei der ersten Auflage "auf sehr viel positive Resonanz, Begeisterung und Zuspruch von Besuchern und Ausstellern stieß", erinnert sich Günther. Mitunter wurden die Erlöse als Zuschuss zum Bau der beliebten Rutsche, das Präventionsprojekt 'Mut tut gut' und das gesunde Frühstück genutzt. "Die Einnahmen vom Markt der schönen Dinge kommen ausschließlich dem Hospiz zu Gute", betonen die Verantwortlichen und freuen sich, dass die Zahl der Aussteller in diesem Jahr noch einmal etwas gestiegen ist. Etwa 50 Prozent der angebotenen Produkte sind Kreativwaren, die andere Hälfte besteht aus schönem Trödel, sodass in dieser bunten Mischung sicherlich Jedermann fündig wurde.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.