Der SV Zweckel kann auch zu Hause nicht mehr punkten.

Anzeige
Es kommen schwere Zeiten in den nächsten Wochen auf den SV Zweckel zu. Aber so ist der Sport.
Wie im Vorfeld schon vermutet, fand am Sonntag gegen den ASC Dortmund das erwartete schwere Kampfspiel statt. Die Grünhemden haben noch mal vor dem Spiel einen Kreis gebildet um sich gerade für dieses Spiel nochmals gegenseitig richtig aufzupuschen. Aber es hat alles nichts geholfen, denn die Grünhemden verloren ihr Heimspiel mit 0:2. Beide Mannschaften nahmen von Beginn des Spiels ein Kampfspiel an und so entwickelte sich das Spiel in Klein - Klein, dass natürlich meist im Mittelfeld ausgeführt wurde. Beide Mannschaften haben um jeden Ball verbissen gekämpft und es wurden dabei auch so einige Nickligkeiten ausgetauscht. Schiedsrichter Waldemar Stor hatte aber alles bestens unter Kontrolle. Die Jungs vom ASC Dortmund hatten bei dem Klein - Klein Spiel etwas mehr Vorteile, in dem sie den größten Teil der Bälle erobern konnten. Auf beiden Seiten wurden diese Bälle dann überfallartig in die Spitze gespielt um zu einem schnellen Führungstor zu kommen. In der 15. Minute wurde das Leder von den Dortmundern wieder einmal in die Spitze gespielt. Abwehrchef Normen Seidel konnte den Ball zwar noch abfangen, aber bei einer ungenauen Rückgabe auf Dennis Grüger, spritzte Alihan Kurgan dazwischen und schob die Pille zum 1:0 ins Zweckeler Gehäuse ein. Diesen Schock mussten die Spieler erst einmal verdauen.
Aber sie peitschten sich wieder auf und spielten verbissen weiter um jede Balleroberung. Klar sie wollten jetzt so schnell wie möglich den Ausgleich erreichen. Der ASC Dortmund stand aber mit seiner Abwehrreihe so kompakt, dass es einfach kein durchkommen für die Grünhemden gab. Aber auch der ASC ließ nicht locker und tauchten mit ihren schnellen Kontern immer wieder gefährlich vor Dennis Grüger auf, der mit seinen super Paraden den SVZ zu dieser Zeit noch ins Rennen hielt. Bis zum Pausenpfiff blieb es dann bei dieser 1:0 Führung für den ASC Dortmund. In der zweiten Halbzeit setzte sich das Spiel wie in der erste Halbzeit gleichermaßen fort. Das Spiel wurde wieder meist mit dem Klein - Kleinspiel im Mittelfeld ausgetragen und man belauerte sich gegenseitig, um bei einen Ballverlust sofort ein Konter einzuleiten. Aber ein Torerfolg wollte sich nicht einstellen. Trainer Günter Appelt brachte dann ab der 60. Minute nochmals zwei frische Spieler um doch noch vielleicht das Spiel zu kippen. Aber der ASC spulte sein Spiel weiter runter und für die Zweckeler Jungs schien das Tor der Dortmunder wie vernagelt zu sein. Natürlich setzte Zweckel zum Schluss alles auf eine Karte und löste die Abwehr auf. Aber das half den Jungs auch nicht weiter. Im Gegenteil mit dem Schusspfiff konnte der ASC noch einen erfolgreichen Konter fahren und somit gewann der ASC Dortmund das Spiel mit 2:0.
Fazit: Das war ein reines Kampfspiel auf Biegen und Brechen, wobei der ASC Dortmund die wenigen Chancen zum 2:0 zu 100 % genutzt hat.
Nun sieht es für die Grünhemden sehr düster aus, so dass der Abstieg kaum noch zu vermeiden ist. Aber vielleicht können uns die Grünhemden mit den letzten 11 Spielen eines besseren belehren.
Das nächste Spiel findet am 15. April um 19.30 Uhr in der Daumann-Arena an der Dorstenerstr. 43 statt. Es Ist das Nachholspiel gegen FC Eintracht Rheine.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.