Der SV Zweckel konnte bei der Arminia nicht punkten.

Anzeige
Cris Zeh der beim heutigen Spiel in Bielefeld zum Kader gehörte, kam heute in seinem ersten Meisterschaftsspiel nach seiner langen Verletzungspause zu einem 15. Minütigen Einsatz. Da kann man dem Jungen nur wünschen, dass er so schnell wie möglich wieder seine alte Form erreicht.
Die Grünhemden waren nach den zuletzt gezeigten guten Leistungen optimistisch nach Bielefeld gefahren um dort etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Das sah auch zumindest in der ersten Halbzeit so aus. Zweckel machte unerwartet das Spiel in der ersten Halbzeit und brachte die Hausherren auch arg in Bedrängnis. Von beginn an bekamen die Jungs ihre Chancen und hätten auch in Führung gehen können. In der dritten Minute hatte nach einem schönen Zuspiel von Jonas Schmidt, Dennis Yilmaz die Chance die Grünhemden in Führung zu schießen, aber dass Leder rutschte ihm kurz vorm Einschuss unglücklich über den Spann und somit war die Chance vertan. Die zweite Chance hatte in der 5. Minute der Unermüdlich kämpfende Seyit Ersoy, aber ihm fehlte da wohl ein kurzer Tick um das Leder über die Torlinie zu drücken. Torwart C.Balkenhoff konnte das Leder noch so eben mit der Fußspitze aus der Gefahrenzone beseitigen. In der 10. Minute war es dann Can Ucar, der mit einen Heber ganz knapp am Bielefelder Torwart scheiterte. In der 15. Minute wurde dann Can Ucar an der Strafraumgrenze gelegt, aber zur Überraschung aller Spieler ließ der Unparteiische die Pfeife nicht zum Einsatz kommen. So ergab sich für die Grünhemden eine Chance nach der anderen. In der 30. Minute bekamen der SV Zweckel aus 20 Meter ein Freistoß zugesprochen. Cristian Kaminski nahm sich ein Herz und schoss das Leder gut platziert aufs Tor, aber der gut aufgelegte Torwart Balkenhoff konnte die Pille noch mit den Fingerspitzen an den Pfosten lenken, wo dann der Ball ins Toraus landete. Die Jungs spielten eine erste gute Halbzeit, hatten dazu ihre Einschussmöglichkeiten, aber wie schon so oft wollte ein Tor einfach nicht gelingen. Bielefeld hatte in der ersten Halbzeit zwar mit einigen Kontern aufgewartet, aber ein zwingendes Eingreifen von Torhüter Dennis Grüger wurde dabei nicht nötig. Wie sagt man so oft, wer seine Chancen nicht nutzt, der muss sich nicht wunder, wenn gleich die Gegentore fallen. Und so kam es dann auch in der zweiten Halbzeit, als die Arminia immer wieder mit einem schnellen Umschaltspiel vor das Zweckeler Gehäuse auftauchte. In der 58. Minute bekam Bashkim Renneke das Leder im Mittelfeld und zog mit einem Sololauf bis zum 16. wo er dann die Pille auf Nujin Hassan durchstecken konnte und Dennis Grüger keine Chance ließ. Mit dieser 1:0 Führung für die Arminia war das ganze Bemühen der Zweckeler Jungs auf einmal zu Nichte gemacht. Bielefeld stand jetzt hinten gut und ließ auch nichts mehr anbrennen. Trainer Günter Appelt brachte dann ab der 70. Minute nochmal mit Elvis Salja und Marvin Höner zwei frische Spieler um noch einmal den Druck aufs Bielefelder Tor zu erhöhen. Aber in der 72. Minute startete die Arminia einen Konter, der dann zum 2:0 führte. Diesmal konnte Cihan Bolat, Nujin Hassan bedienen und der machte dann sein zweites Tor. Damit war das Spiel gelaufen und die Arminia versuchte jetzt den Ball nur noch in den eigenen Reihen zu halten. Die Grünhemden versuchten zwar immer wieder mit Störungsversuchen den Spiel noch eine Wende zu geben, aber mit einem erneuten Tempogegenstoß fiel dann in der 82. Minute das 3:0 durch den aus der ersten Mannschaft abgestellten Bashkim Renneke, der sich mit einem tollen Tor für seine gute Leistung belohnte.
Erfreulich war aus Zweckeler Sicht, dass nach der langen Verletzungspause Chris Zeh für die letzten 15 Minuten eingewechselt wurde und der damit wohl in absehbarer Zeit wieder voll am Ball sein wird.
Fazit: Die Jungs konnten ihre Chancen nicht in Tore ummünzen und so geht der Sieg dank der besseren zweiten Halbzeit für Bielefeld auch in Ordnung.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
185
Harald Will aus Gladbeck | 23.02.2015 | 15:58  
5.785
Jürgen Fehst aus Gladbeck | 23.02.2015 | 16:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.